Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

The Triply Deprotonated Acetonitrile Anion CCN3− Stabilized in a Solid

Abstract

The unprecedented, fully deprotonated form of acetonitrile, the acetonitriletriide anion CCN3−, is experimentally realized for the first time in the stabilizing bulk host framework of the Ba5[TaN4][C2N] nitridometalate via a one‐pot synthesis from the elements under moderate conditions (920 K). The molecular structure of this long‐sought acetonitrile derivative is confirmed by X‐ray diffraction, as well as NMR, IR, and Raman spectroscopy. The anion is isoelectronic to the CO2 molecule, and, in contrast to acetonitrile (H3C−C≡N), the electron pairs are shifted towards two double bonds, that is, [C=C=N]3−.

Nur C, C und N: Eine Eintopfsynthese aus den Elementen lieferte das vollständig deprotonierte Acetonitril‐Anion CCN3−, stabilisiert im Wirtgerüst des Ba5[TaN4][C2N]‐Nitridometallats. Das Anion ist isoelektronisch zu CO2, und anders als in Acetonitril (H3C−C≡N) lassen sich die Elektronenpaare eher als zwei Doppelbindungen beschreiben: [C=C=N]3−.

Autoren:   Franziska Jach, Stephan Ingmar Brückner, Alexander Ovchinnikov, Anna Isaeva, Matej Bobnar, Matthias Friedrich Groh, Eike Brunner, Peter Höhn, Michael Ruck
Journal:   Angewandte Chemie
Jahrgang:   2017
Seiten:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201611177
Erscheinungsdatum:   03.02.2017
Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Nanoprägung von Strukturfarben

    Strukturfarben entstehen, wenn das Licht an einer Oberflächenstruktur unterschiedlich gebrochen wird. Chinesische Wissenschaftler haben eine neuartige Lithographietechnik entwickelt, mit der solche Nanostrukturen bei Raumtemperatur in flexible Oberflächen geprägt werden können. Grundlage di ... mehr

    Wege zur Post-Petrochemie

    Ethylen ist eine der wichtigsten Grundchemikalien der chemischen Industrie, etwa als Ausgangspunkt für die Herstellung der verschiedensten Kunststoffe. In der Zeitschrift Angewandte Chemie stellen Wissenschaftler jetzt einen neuen elektrokatalytischen Ansatz für eine selektive, energieeffiz ... mehr

    Magnetische Nanopartikel mit ionischen Flüssigkeiten für die Wasseraufbereitung

    In vielen Teilen der Welt ist der Zugang zu sauberem Trinkwasser alles andere als selbstverständlich. Filtration großer Mengen ist aufgrund der langsamen Durchflussgeschwindigkeiten jedoch kaum praktikabel. In der Zeitschrift Angewandte Chemie stellen Wissenschaftler einen neuartigen Ansatz ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.