Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

One‐Electron Bonds in Frustrated Lewis Pair TPB Ligands: Boron Behaving as a Lewis Base

Abstract

Owing to its versatility in synthetic chemistry, TPB (tris[2‐diisopropylphospino)phenyl]borane) is a very important frustrated Lewis Pair. The unusual stability of the neutral radical (TPB)Cu has been related to the presence of a one‐electron B−Cu bond. Herein we show, through the use of different computational chemistry methods, that the existence and nature of this kind of A⋅⋅⋅M bond (A=donor atom, M=transition metal) depends on the surrounding chemical structure, and can be genuine one‐electron sigma bonds only if appropriate metal ligands (Y), able to trap the charge in the desired region, are chosen. This ability is modulated by the subtle balance between the electronegativity of the different atoms along the A⋅⋅⋅M⋅⋅⋅Y bond paths. Most importantly, contrary to many TPB complexes in which boron acts as a Lewis acid, in one‐electron‐bond‐containing structures boron behaves as a Lewis base.

B als Base: In einem frustrierten Lewis‐Paar, wie es im TPB‐Ligand vorliegt, tritt normalerweise Bor gegenüber dem Metall als Ladungsakzeptor auf. In Strukturen mit Ein‐Elektron‐Bindung wirkt Bor hingegen als Lewis‐Base. Rechnungen erklären den Zusammenhang zwischen Struktur und Verhalten.

Autoren:   Elena Kusevska, M. Merced Montero‐Campillo, Otilia Mó, Manuel Yáñez
Journal:   Angewandte Chemie
Jahrgang:   2017
Seiten:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201701161
Erscheinungsdatum:   10.05.2017
Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Methan aus Kohlendioxid

    Das Recycling von CO2, insbesondere durch Umsetzung zu Methan, gewinnt bei immer noch steigenden anthropogenen CO2-Emissionen an Interesse. Ein geeignetes Verfahren ist die photothermische Methanisierung, bei der CO2 und Wasserstoff unter Bestrahlung mit Sonnenlicht katalytisch in Methan un ... mehr

    Flüssige Kraftstoffe aus Kohlendioxid

    Ein neuer Elektrokatalysator, der Kohlendioxid in flüssige Kraftstoffe umwandelt, heißt „a-CuTi@Cu“. Wie ein chinesisches Forschungsteam in der Zeitschrift Angewandte Chemie berichtet, erzeugen dabei aktive Kupferzentren auf einer amorphen Kupfer-Titan-Legierung sehr effizient Ethanol, Acet ... mehr

    Anionisches Nickel

    Sie helfen bei der Herstellung von Arzneimitteln und Farbstoffen, bei Kleb- und Kunststoffen: Metallkatalysatoren. Forscher haben jetzt eine besondere Eigenschaft von Nickel als Katalysator entdeckt. Dieses Metall katalysiert als Nickelat, als negatives Ion, die Verknüpfung von aromatischen ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.