Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Spontaneous Weaving of Graphitic Carbon Networks Synthesized by Pyrolysis of ZIF‐67 Crystals

Abstract

Three‐dimensional (3D) networks of graphitic carbon are promising materials for energy storage and conversion devices because of their high electrical conductivity, which is promoted by the good interconnection between the carbon particles. However, it is still difficult to directly synthesize such carbon networks. Herein, we report the novel synthesis of 3D graphitic carbon networks through the pyrolysis of nanosized ZIF‐67 crystals. Interestingly, the unusual effect of downsizing the ZIF‐67 crystals and the incorporation of catalytic Co nanoparticles was the spontaneous formation of graphitic networks. The obtained graphitic carbon networks show excellent electrochemical performance for the insertion and extraction of potassium ions.

Ein einfacher Weg zu kontinuierlichen dreidimensionalen Kohlenstoffnetzwerken verläuft über die Pyrolyse nanometergroßer Metall‐organischer Gerüste (MOFs). Die Produkte zeichnen sich beim Einsatz in Kaliumionenbatterien durch Zyklenbeständigkeit und einen guten Kapazitätsbehalt bei hohen Raten aus.

Autoren:   Wei Zhang, Xiangfen Jiang, Xuebin Wang, Yusuf Valentino Kaneti, Yinxiang Chen, Jian Liu, Ji‐Sen Jiang, Yusuke Yamauchi, Ming Hu
Journal:   Angewandte Chemie
Jahrgang:   2017
Seiten:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201701252
Erscheinungsdatum:   06.04.2017
Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Nanoprägung von Strukturfarben

    Strukturfarben entstehen, wenn das Licht an einer Oberflächenstruktur unterschiedlich gebrochen wird. Chinesische Wissenschaftler haben eine neuartige Lithographietechnik entwickelt, mit der solche Nanostrukturen bei Raumtemperatur in flexible Oberflächen geprägt werden können. Grundlage di ... mehr

    Wege zur Post-Petrochemie

    Ethylen ist eine der wichtigsten Grundchemikalien der chemischen Industrie, etwa als Ausgangspunkt für die Herstellung der verschiedensten Kunststoffe. In der Zeitschrift Angewandte Chemie stellen Wissenschaftler jetzt einen neuen elektrokatalytischen Ansatz für eine selektive, energieeffiz ... mehr

    Magnetische Nanopartikel mit ionischen Flüssigkeiten für die Wasseraufbereitung

    In vielen Teilen der Welt ist der Zugang zu sauberem Trinkwasser alles andere als selbstverständlich. Filtration großer Mengen ist aufgrund der langsamen Durchflussgeschwindigkeiten jedoch kaum praktikabel. In der Zeitschrift Angewandte Chemie stellen Wissenschaftler einen neuartigen Ansatz ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.