Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Umwandlung eines P4‐Butterfly‐Komplexes – die Bildung eines homoleptischen Phosphor‐Eisen‐Sandwich‐Komplexes

Abstract

Das vielfältige Koordinationsverhalten des P4‐Butterfly‐Komplexes [{Cp′′′Fe(CO)2}2(μ,η1:1‐P4)] (1, Cp′′′=η5‐C5H2tBu3) gegenüber Eisen(II)‐Verbindungen wird vorgestellt. Die Reaktion von 1 mit [FeBr2⋅dme] ergibt den Chelatkomplex [{Cp′′′Fe(CO)2}231:1:2‐P4){FeBr2}] (2), während bei der Reaktion mit [Fe(CH3CN)6][PF6]2 eine präzedenzlose Umlagerung des P4‐Butterfly‐Strukturmotivs in eine cyclo‐P4‐Einheit unter Bildung von [{(Cp′′′Fe(CO)2)231:1:4‐P4)}2Fe][PF6]2 (3) stattfindet. Komplex 3 stellt den ersten, vollständig charakterisierten “Kohlenstoff‐freien” Sandwich‐Komplex dar, der cyclo‐P4R2‐Liganden in einem homoleptisch‐artigen Phosphor‐Eisen‐Molekül enthält. Alternativ kann 2 mittels Halogenabstraktion und anschließender Koordination von 1 zu 3 umgeformt werden. Die zusätzlich isolierten Nebenprodukte [{Cp′′′Fe(CO)2}231:1:2‐P4){Cp′′′Fe(CO)}][PF6] (4) und [{Cp′′′Fe(CO)2}231:1:4‐P4){Cp′′′Fe}][PF6] (5) geben Einblick in die schrittweise Aktivierung des P4‐Butterfly‐Liganden in 1.

Schmetterlingseffekt: Die Reaktion von zwei P4R2‐Butterfly‐Komplexen (R=Cp′′′Fe(CO)2, Cp′′′=η5‐C5H2tBu3) mit [Fe(CH3CN)6][PF6]2 führt zur Isomerisierung der Butterfly‐Einheit und Bildung des ersten homoleptischen Komplexes, der aromatische cyclo‐P4R2‐Liganden und Eisen enthält.

Autoren:   Julian Müller, Sebastian Heinl, Christoph Schwarzmaier, Gábor Balázs, Martin Keilwerth, Karsten Meyer, Manfred Scheer
Journal:   Angewandte Chemie
Jahrgang:   2017
Seiten:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201703175
Erscheinungsdatum:   17.05.2017
Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Spektroskopisch erfassbare Quantenbits

    Moleküle werden für Quantencomputer interessant, wenn sie einzeln ansteuerbare, miteinander wechselwirkende Quantenbit-Zentren aufweisen. Das ist der Fall in einem Molekülmodell mit drei unterschiedlichen Qubit-Zentren, das ein Forschungsteam jetzt in der Zeitschrift Angewandte Chemie vorst ... mehr

    Brennstoff aus Treibhausgas

    Ein Schritt in Richtung CO2-Neutralität und damit zur Abmilderung des Treibhauseffekts sowie der Energiekrise könnte die Umwandlung von CO2 in Kohlenwasserstoff-basierte Brennstoffe wie Methan sein – angetrieben durch Sonnenlicht. In der Zeitschrift Angewandte Chemie stellt ein chinesisches ... mehr

    Ökonomische PEF-Herstellung

    Für Getränkebehälter lässt sich der Kunststoff PET sehr gut durch Polyethylenfuranoat (PEF) aus regenerativen Quellen ersetzen. Die Herstellung des Rohstoffs für PEF aus Biomasse ist jedoch bislang wenig effizient. Ein neuer Photokatalysator auf Titanbasis könnte die Rohstoffproduktion effi ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.