Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Creation of combined σ‐ϵ graphs for some engineering materials

Abstract

This paper presents the characterization of engineering materials according to stress‐strain diagrams, according to the basic material, namely partially according to the basic material groups that correspond to the generally applicable division into metals, glasses, ceramics, composites, polymers, and elastomers. These groups of materials are presented using combined graphs obtained from the authors’ own method of solving the given problem. For the purpose of generalization, the conception according to the publication by Ashby can be used very well. By the fast development of new materials, the number of available and used materials in technical fields is growing. The concentration of technically used materials in the conception of Ashby can be used to derive an approximate equation of the distribution trend of a parameter of the conventional strength of material. From the graphical processing of these values, it is seen that this trend is concordant with the central line of materials in the diagram according to Ashby.

Translation abstract

Diese Arbeit stellt die Charakterisierung von Ingenieurwerkstoffen nach deren Spannungs‐Dehnungs‐Diagrammen dar, wobei die Einteilung nach Grundwerkstoffgruppen in Metalle, Gläser, Keramiken, Verbundwerkstoffe, Polymere und Elastomere teilweise zur Anwendung kommt. Diese Gruppen von Materialien werden unter Verwendung von kombinierten Graphen dargestellt, die von einer von den Autoren entwickelten Methode zur Lösung des gegebenen Problems erhalten wurde. Zum Zwecke der Verallgemeinerung kann das Konzept in Übereistimmung mit einer Veröffentlichung von Ashby sehr gut verwendet werden. Durch die schnelle Entwicklung neuer Materialien wächst die Zahl der verfügbaren und verwendeten Materialien im technischen Bereich. Die Konzentration auf technisch verwendete Materialien in der Konzeption von Ashby kann dazu verwendet werden, um eine Näherungsgleichung des Verteilungstrends der herkömmlichen Materialfestigkeit herzuleiten. Aus der grafischen Darstellung dieser Werte ergibt sich, dass dieser Trend mit der zentralen Materiallinie im Diagramm nach Ashby übereinstimmt.

Autoren:   J. Valíček, M. Harničárová, M. Kušnerová, V. Václavík, I. Kopal, P. Koštial
Journal:   Materialwissenschaft und Werkstofftechnik
Band:   48
Ausgabe:   5
Jahrgang:   2017
Seiten:   364
DOI:   10.1002/mawe.201700005
Erscheinungsdatum:   24.05.2017
Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.