Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

One‐step reforming of CO2 and CH4 to high‐value liquid chemicals and fuels at room temperature via plasma‐driven catalysis

Conversion of CO2 with CH4 into liquid fuels and chemicals in a single‐step catalytic process bypassing the production of syngas remains a challenge. In this study, one‐step synthesis of liquid fuels and chemicals (e.g. acetic acid, methanol, ethanol and formaldehyde) from CO2 and CH4 has been achieved at room temperature (30 oC) and atmospheric pressure for the first time using a novel plasma reactor with a water electrode. The total selectivity to oxygenates was ca. 50‐60%, with acetic acid the major component at 40.2% selectivity, the highest value reported for acetic acid so far. Interestingly, direct plasma synthesis of acetic acid from CH4 and CO2 is an ideal reaction with a 100% atom economy, but it is almost impossible via thermal catalysis due to the significant thermodynamic barrier. The combination of plasma and catalyst in this process shows great potential for manipulating the distribution of different liquid chemicals.

Autoren:   Li Wang, Yanhui Yi, Chunfei Wu, Hongcheng Guo, Xin Tu
Journal:   Angewandte Chemie
Jahrgang:   2017
Seiten:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201707131
Erscheinungsdatum:   26.08.2017
Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Polymere mit Helix-Blöcken

    Künstliche Polymere sind die Grundstoffe aller Kunststoffe, und haben zumeist keinen geordneten Aufbau (im Gegensatz zu Biopolymeren wie Proteinen). Ein Forschungsteam hat nun ein Polymer entwickelt, das sich durch Bestrahlung mit UV-Licht differenziert in gefaltete (geordnete) und ungefalt ... mehr

    Methan aus Kohlendioxid

    Das Recycling von CO2, insbesondere durch Umsetzung zu Methan, gewinnt bei immer noch steigenden anthropogenen CO2-Emissionen an Interesse. Ein geeignetes Verfahren ist die photothermische Methanisierung, bei der CO2 und Wasserstoff unter Bestrahlung mit Sonnenlicht katalytisch in Methan un ... mehr

    Flüssige Kraftstoffe aus Kohlendioxid

    Ein neuer Elektrokatalysator, der Kohlendioxid in flüssige Kraftstoffe umwandelt, heißt „a-CuTi@Cu“. Wie ein chinesisches Forschungsteam in der Zeitschrift Angewandte Chemie berichtet, erzeugen dabei aktive Kupferzentren auf einer amorphen Kupfer-Titan-Legierung sehr effizient Ethanol, Acet ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.