Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Universal Janus Filters for the Separation of Oil from Emulsions Stabilized by Ionic or Nonionic Surfactants

Existing Janus filters cannot separate oil from emulsions stabilized by non‐ionic surfactants. Reported here are universal Janus filters that separate oil from emulsions stabilized by not only ionic but also non‐ionic surfactants. To prepare such a filter, poly(dimethyl siloxane) (PDMS) is grafted onto one side of a fabric. The other side is then grafted with a copolymer polysoap bearing pendant oligo(ethylene glycol) monolaurate (EL) chains. Upon contact with an emulsion, the grafted polysoap competes with free surfactants, ionic or nonionic, for adsorption onto the emulsified droplets, drawing them to the surfaces of the fabric fibers, and causes them to coalesce locally. The coalesced oil then migrates to the PDMS‐coated side of the fabric and selectively permeates it. These novel filters possess enhanced versatility and showcase a new application for polysoaps.

Autoren:   Guojun Liu, Zijie Wang, Morgan Lehtinen
Journal:   Angewandte Chemie
Jahrgang:   2017
Seiten:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201706158
Erscheinungsdatum:   21.08.2017
Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Infrarot in die Zange genommen

    Für vielfältige Anwendungen, von der faseroptischen Telekommunikation bis zu bildgebenden Verfahren für die Biomedizin werden im nahen Infrarot-Bereich (NIR) leuchtende Substanzen benötigt. Ein Schweizer Forschungsteam hat jetzt erstmals einen Chrom-Komplex entwickelt, der Licht im begehrte ... mehr

    Wie „bio“ ist ihr Acrylharz?

    Trotz vieler Anstrengungen zur Nachhaltigkeit sind die meisten Kunststoffe bislang noch Produkte der Erdölindustrie. Forschende haben nun eine ressourcensparende Methode für die Herstellung von biobasierten Acrylharzen entwickelt. Ihre Veröffentlichung in der Zeitschrift Angewandte Chemie z ... mehr

    Endlich getrennt und frisch gebunden

    Die Kohlenstoff-Wasserstoff-Bindungen von Alkanen sind nur sehr schwer zu „knacken“, um Wasserstoffatome durch andere Atomgruppen zu ersetzen – allen voran diejenigen an den Molekülenden, wo drei Wasserstoffatome an einem Kohlenstoff hängen. Methan (CH4) und Ethan (CH3CH3) haben nur solche ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.