Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Ultralong Phosphorescence from Organic Ionic Crystals under Ambient Conditions

Abstract

A new type of materials, organic salts in the crystal state, have ultralong organic phosphorescence (UOP) under ambient conditions. The change of cations (NH4+, Na+, or K+) in these phosphors gives access to tunable UOP colors ranging from sky blue to yellow green, along with ultralong emission lifetimes of over 504 ms. Single‐crystal analysis reveals that unique ionic bonding can promote an ordered arrangement of organic salts in crystal state, which then can facilitate molecular aggregation for UOP generation. Additionally, reversible ultralong phosphorescence can be realized through the alternative employment of fuming gases (ammonia and hydrogen chloride), demonstrating its potential as a candidate for visual ammonic or hydrogen chloride gas sensing. The results provide an environmental responsible and practicable synthetic approach to expanding the scope of ultralong organic phosphorescent materials as well as their applications.

Ionische Kristalle mit ultralanger organischer Phosphoreszenz (UOP) werden beschrieben, deren Farbe sich durch Austausch der Kationen (NH4+, Na+ oder K+) von Himmelblau nach Gelb‐grün verändern lässt. Die Einwirkung von Gasen (Ammoniak und Chlorwasserstoff) erzeugt eine reversible ultralange Phosphoreszenz, was die Kristalle zu Kandidaten für die visuelle Gasanalyse macht.

Autoren:   Zhichao Cheng, Huifang Shi, Huili Ma, Lifang Bian, Qi Wu, Long Gu, Suzhi Cai, Xuan Wang, Wei‐wei Xiong, Zhongfu An, Wei Huang
Journal:   Angewandte Chemie
Jahrgang:   2017
Seiten:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201710017
Erscheinungsdatum:   18.12.2017
Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Neue PET-Hydrolase in menschlicher Spucke entdeckt

    Menschlicher Speichel könnte ein Enzym enthalten, das den Kunststoff Polyethylenterephthalat (PET) zersetzen kann. Entdeckt hatten Forschende das Enzym in einer Datenbank für mikrobielle Genome, unter anderem aus menschlichem Speichel. Wie sie in der Zeitschrift Angewandte Chemie berichten, ... mehr

    Kunststoff aus Vanillin

    Vom kostengünstigen Massenprodukt bis zum maßgeschneiderten Hightech-Material: Kunststoffe sind aus unserer heutigen Welt nicht mehr wegzudenken. Kehrseite der Medaille sind vor allem der Verbrauch fossiler Ressourcen und die wachsenden Abfallmengen. Ein neuer Ansatz könnten hochwertige Kun ... mehr

    Mehr Daten in der Chemie

    Unzählige chemische Experimente sind in Datenbanken zugänglich. Dennoch sind diese Daten nicht gut genug, um mithilfe von künstlicher Intelligenz (KI) und maschinellem Lernen bei neuen Synthesen Produktausbeuten vorherzusagen, hat ein Forschungsteam herausgefunden. Wie das Team in der Zeits ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.