Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

MoS2‐on‐MXene heterostructures as highly reversible anode materials for lithium‐ion batteries

Two‐dimensional (2D) heterostructured materials, combining the collective advantages of individual building blocks and synergistic properties, have spurred great interest as a new paradigm in materials science. The family of 2D transition metal carbides and nitrides, MXenes, has emerged as an attractive platform to construct functional materials with enhanced performance for diverse applications. Here, we synthesized 2D MoS2‐on‐MXene heterostructures via in‐situ sulfidation of Mo2TiC2Tx MXene. The computational results demonstrate that MoS2‐on‐MXene heterostructures have metallic properties. Moreover, the presence of MXene leads to enhanced Li and Li2S adsorption during the intercalation and conversion reactions. These characteristics render the as‐prepared MoS2‐on‐MXene heterostructures' stable Li‐ion storage performance. This work paves the way to use MXene to construct 2D heterostructures for energy storage applications.

Autoren:   Chi Chen, Xiuqiang Xie, Babak Anasori, Asya Sarycheva, Taron Makaryan, Mengqiang Zhao, Patrick Urbankowski, Ling Miao, Jianjun Jiang, Yury Gogotsi
Journal:   Angewandte Chemie
Jahrgang:   2018
Seiten:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201710616
Erscheinungsdatum:   02.01.2018
Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Polymere mit Helix-Blöcken

    Künstliche Polymere sind die Grundstoffe aller Kunststoffe, und haben zumeist keinen geordneten Aufbau (im Gegensatz zu Biopolymeren wie Proteinen). Ein Forschungsteam hat nun ein Polymer entwickelt, das sich durch Bestrahlung mit UV-Licht differenziert in gefaltete (geordnete) und ungefalt ... mehr

    Methan aus Kohlendioxid

    Das Recycling von CO2, insbesondere durch Umsetzung zu Methan, gewinnt bei immer noch steigenden anthropogenen CO2-Emissionen an Interesse. Ein geeignetes Verfahren ist die photothermische Methanisierung, bei der CO2 und Wasserstoff unter Bestrahlung mit Sonnenlicht katalytisch in Methan un ... mehr

    Flüssige Kraftstoffe aus Kohlendioxid

    Ein neuer Elektrokatalysator, der Kohlendioxid in flüssige Kraftstoffe umwandelt, heißt „a-CuTi@Cu“. Wie ein chinesisches Forschungsteam in der Zeitschrift Angewandte Chemie berichtet, erzeugen dabei aktive Kupferzentren auf einer amorphen Kupfer-Titan-Legierung sehr effizient Ethanol, Acet ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.