Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Metallfreie Stickstoffaktivierung: Ein neues Kapitel in der Chemie frustrierter Lewis‐Paare

Ende des Metallzeitalters: Fortschritte bei der Aktivierung kleiner Moleküle und der Reaktivität von Hauptgruppenverbindungen führen zu der Frage, ob Metallkatalysatoren bei der Distickstoffaktivierung vermieden werden können. Eine bahnbrechende Studie von Stephan und Mitarbeitern deutet darauf hin, dass die metallfreie Aktivierung von N2 mithilfe frustrierter Lewis‐Paare in nicht allzu ferner Zukunft möglich sein könnte.

Autoren:   Rebecca L. Melen
Journal:   Angewandte Chemie
Jahrgang:   2017
Seiten:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201711945
Erscheinungsdatum:   08.12.2017
Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Neue PET-Hydrolase in menschlicher Spucke entdeckt

    Menschlicher Speichel könnte ein Enzym enthalten, das den Kunststoff Polyethylenterephthalat (PET) zersetzen kann. Entdeckt hatten Forschende das Enzym in einer Datenbank für mikrobielle Genome, unter anderem aus menschlichem Speichel. Wie sie in der Zeitschrift Angewandte Chemie berichten, ... mehr

    Kunststoff aus Vanillin

    Vom kostengünstigen Massenprodukt bis zum maßgeschneiderten Hightech-Material: Kunststoffe sind aus unserer heutigen Welt nicht mehr wegzudenken. Kehrseite der Medaille sind vor allem der Verbrauch fossiler Ressourcen und die wachsenden Abfallmengen. Ein neuer Ansatz könnten hochwertige Kun ... mehr

    Mehr Daten in der Chemie

    Unzählige chemische Experimente sind in Datenbanken zugänglich. Dennoch sind diese Daten nicht gut genug, um mithilfe von künstlicher Intelligenz (KI) und maschinellem Lernen bei neuen Synthesen Produktausbeuten vorherzusagen, hat ein Forschungsteam herausgefunden. Wie das Team in der Zeits ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.