Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Innentitelbild: Das C3‐symmetrische Tricyclo[2.2.1.02,6]heptan‐3,5,7‐triol (Angew. Chem. 48/2017)

Das kleinste tricyclische C3‐symmetrische Triol wurde in racemischer Form in einer einfachen Eintopf‐Reaktion aus kommerziell leicht zugänglichen Ausgangsmaterialien und Reagenzien synthetisiert. Eine klassische Racematspaltung führte zu “Propeller‐ähnlichen” Enantiomeren, die großes Anwendungspotential in der asymmetrischen Synthese, der molekularen Erkennung und den Materialwissenschaften haben. In ihrer Zuschrift auf S. 15659 liefern G. Haufe et al. mehr Details, unter anderem zur Synthese eines chiralen Dotierstoffs für Flüssigkristalle.

Autoren:   Volodymyr Kozel, Constantin‐Gabriel Daniliuc, Peer Kirsch, Günter Haufe
Journal:   Angewandte Chemie
Band:   129
Ausgabe:   48
Jahrgang:   2017
Seiten:   15366
DOI:   10.1002/ange.201710815
Erscheinungsdatum:   09.11.2017
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Eingewickelte Silber-Häufchen

    Unter Nanoclustern versteht man „Häufchen“ aus einigen wenigen Atomen, die oft interessante optische Eigenschaften zeigen und attraktive Sonden für bildgebende Verfahren werden könnten, etwa in der Biomedizin und Diagnostik. In der Zeitschrift Angewandte Chemie stellen Forscher einen Nanocl ... mehr

    Bunte Mikroreaktoren nutzen Sonnenlicht

    Die Sonne ist die nachhaltigste Energiequelle auf unserem Planeten und lässt sich nutzen, um photochemische Reaktionen in Gang zu bringen. In der Zeitschrift Angewandte Chemie stellen Wissenschaftler einen breit anwendbaren, kostengünstigen Photo-Mikroreaktor vor. Er basiert auf „lumineszie ... mehr

    Dotierte Photovoltaik

    Organische Solarzellen bestehen aus kostengünstigen Materialien und sind leicht herzustellen. In Wirkungsgrad und Stabilität liegen sie aber immer noch weit hinter den Solarzellen aus Silizium zurück. Ein deutsche-chinesisches Wissenschaftlerteam hat eine Möglichkeit gefunden, organische So ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.