Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Synergistic Manganese(I) C−H Activation Catalysis in Continuous Flow: Chemoselective Hydroarylation

Abstract

Chemoselective hydroarylations were accomplished by a novel synergistic Brønsted acid/manganese(I)‐catalyzed C−H activation manifold. Thus, alkynes bearing O‐leaving groups could, for the first time, be employed for C−H alkenylations without concurrent β‐O elimination, thereby setting the stage for versatile late‐stage diversifications. Also described is the first manganese‐catalyzed C−H activation in continuous flow, thus enabling efficient hydroarylations within only 20 minutes.

Mangan‐Katalyse im Fluss: Chemoselektive Hydroarylierungen im Durchflussverfahren unter synergistischer Brønsted‐Säure/Mangan(I)‐Katalyse sind binnen 1 bis 20 Minuten abgeschlossen. Das Verfahren nutzt ein ungiftiges Metall, um die C‐H‐Bindungsspaltung zu erleichtern, und es bietet sich für Modifizierungen in späten Synthesestadien an.

Autoren:   Hui Wang, Fabio Pesciaioli, João C. A. Oliveira, Svenja Warratz, Lutz Ackermann; Hui Wang, Fabio Pesciaioli, João C. A. Oliveira, Svenja Warratz, Lutz Ackermann
Journal:   Angewandte Chemie
Band:   129
Ausgabe:   47
Jahrgang:   2017
Seiten:   15259
DOI:   10.1002/ange.201708271
Erscheinungsdatum:   24.10.2017
Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Ein Schritt in Richtung Kreislaufwirtschaft?

    Polyethylenterephthalat (PET) ist einer der verbreitetesten Kunststoffe. Ausgedientes PET landet bisher meist auf Mülldeponien oder in der Umwelt, die Recyclingrate ist immer noch sehr niedrig. In der Zeitschrift Angewandte Chemie berichtet ein Forschungsteam jetzt von einer Zirkonium-basie ... mehr

    Hohe Ausgangspannung

    Der Protonen-Akku ist ein innovativer und umweltfreundlicher Batterietyp, in dem Protonen als Ladungsträger fungieren, also positiv geladene Wasserstoffionen. Für diesen hat nun ein Forschungsteam organische Sulfonamide als robustes und flexibles Material für die Kathode entwickelt. Wie die ... mehr

    Entstehung von Smog

    Industriedunst oder Smog bildet sich, wenn ein Cocktail von Industrieabgasen zu aggressiven, Feinstäuben oxidiert wird, die das Sonnenlicht verdunkeln. Treibende Kraft sind Hydroxylradikale – und für deren Bildung hat nun ein Forschungsteam eine neue Quelle gefunden. Der neu entdeckte Entst ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.