Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Catalytic Reduction of Alkyl and Aryl Bromides Using Propan‐2‐ol

Abstract

Milstein's complex, (PNN)RuHCl(CO), catalyzes the efficient reduction of aryl and alkyl halides under relatively mild conditions by using propan‐2‐ol and a base. Sterically hindered tertiary and neopentyl substrates are reduced efficiently, as well as more functionalized aryl and alkyl bromides. The reduction process is proposed to occur by radical abstraction/hydrodehalogenation steps at ruthenium. Our research represents a safer and more sustainable alternative to typical silane, lithium aluminium hydride, and tin‐based conditions for these reductions.

Einfach komplex: Der Milstein‐Komplex (PNN)RuHCl(CO) katalysiert die effiziente Reduktion von Alkylbromiden und ‐chloriden durch Propan‐2‐ol unter Verwendung einer Base. Sterisch gehinderte tertiäre und Neopentylsubstrate werden ebenso umgesetzt wie funktionalisierte Aryl‐ und Alkylbromide. Die vermutlich radikalische Reaktion bildet eine Alternative zu Reduktionen mit Silanen, Lithiumaluminiumhydrid und Zinnreagentien.

Autoren:   Michael C. Haibach, Brian M. Stoltz, Robert H. Grubbs; Michael C. Haibach, Brian M. Stoltz, Robert H. Grubbs
Journal:   Angewandte Chemie
Band:   129
Ausgabe:   47
Jahrgang:   2017
Seiten:   15319
DOI:   10.1002/ange.201708800
Erscheinungsdatum:   24.10.2017
Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Brennstoff aus Treibhausgas

    Ein Schritt in Richtung CO2-Neutralität und damit zur Abmilderung des Treibhauseffekts sowie der Energiekrise könnte die Umwandlung von CO2 in Kohlenwasserstoff-basierte Brennstoffe wie Methan sein – angetrieben durch Sonnenlicht. In der Zeitschrift Angewandte Chemie stellt ein chinesisches ... mehr

    Ökonomische PEF-Herstellung

    Für Getränkebehälter lässt sich der Kunststoff PET sehr gut durch Polyethylenfuranoat (PEF) aus regenerativen Quellen ersetzen. Die Herstellung des Rohstoffs für PEF aus Biomasse ist jedoch bislang wenig effizient. Ein neuer Photokatalysator auf Titanbasis könnte die Rohstoffproduktion effi ... mehr

    Käfig mit Deckeln: Selektiver Einschluss von Seltenerdmetall-Hydraten in Wirtsmoleküle

    Metalle der Seltenen Erden sind unabdingbar für viele technische Produkte, von Smartphones, Notebooks über Akkus, Elektromotoren und Windräder bis zu Katalysatoren. Ein japanisches Team stellt in der Zeitschrift Angewandte Chemie einen molekularen „Käfig“ mit „Deckeln“ vor, mit sich bestimm ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.