Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Enantiomerentrennung und CD‐Spektren von Au40(SCH2CH2Ph)24 als spektroskopischer Beleg für intrinsische Chiralität

Chiralität enthüllt: Thiolatstabilisierte Au40(SR)24‐Cluster wurden mittels HPLC enantiomerenangereichert. CD‐Spektroskopie ergab nahezu perfekt spiegelbildliche Spektren, was auf intrinische Chiralität des Clusters unbekannter Struktur hinweist, da achirale Liganden verwendet wurden.

<!--Unmatched element: w:blockFixed-->

Autoren:   Stefan Knoppe, Igor Dolamic, Amala Dass, Thomas Bürgi
Journal:   Angewandte Chemie
Jahrgang:   2012
Seiten:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201202369
Erscheinungsdatum:   15.06.2012
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Polymere mit Helix-Blöcken

    Künstliche Polymere sind die Grundstoffe aller Kunststoffe, und haben zumeist keinen geordneten Aufbau (im Gegensatz zu Biopolymeren wie Proteinen). Ein Forschungsteam hat nun ein Polymer entwickelt, das sich durch Bestrahlung mit UV-Licht differenziert in gefaltete (geordnete) und ungefalt ... mehr

    Methan aus Kohlendioxid

    Das Recycling von CO2, insbesondere durch Umsetzung zu Methan, gewinnt bei immer noch steigenden anthropogenen CO2-Emissionen an Interesse. Ein geeignetes Verfahren ist die photothermische Methanisierung, bei der CO2 und Wasserstoff unter Bestrahlung mit Sonnenlicht katalytisch in Methan un ... mehr

    Flüssige Kraftstoffe aus Kohlendioxid

    Ein neuer Elektrokatalysator, der Kohlendioxid in flüssige Kraftstoffe umwandelt, heißt „a-CuTi@Cu“. Wie ein chinesisches Forschungsteam in der Zeitschrift Angewandte Chemie berichtet, erzeugen dabei aktive Kupferzentren auf einer amorphen Kupfer-Titan-Legierung sehr effizient Ethanol, Acet ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.