Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Photoredoxkatalyse mit sichtbarem Licht

Abstract

Organische Umsetzungen, die durch sichtbares Licht ausgelöst werden, finden seit einigen Jahren immer größere Aufmerksamkeit. Insbesondere im Hinblick auf Kosten, Sicherheit, Verfügbarkeit und Umweltfreundlichkeit ist die Entwicklung solcher photokatalytischer Reaktionen zur effizienten Herstellung von Feinchemikalien höchst wünschenswert. In diesem Kurzaufsatz werden die jüngsten Fortschritte auf diesem sich schnell entwickelnden Forschungsgebiet erörtert.

Im Rampenlicht: Die Photoredoxkatalyse mit sichtbarem Licht (siehe Bild, S=Substrate, P=Produkte) hat sich zu einer leistungsfähigen und effizienten Methode für die organische Synthesechemie entwickelt. Vor allem in den letzten ein bis zwei Jahren wurden spektakuläre Fortschritte auf diesem Gebiet erzielt.

<!--Unmatched element: w:blockFixed-->

Autoren:   Jun Xuan, Wen‐Jing Xiao
Journal:   Angewandte Chemie
Band:   124
Ausgabe:   28
Jahrgang:   2012
Seiten:   6934
DOI:   10.1002/ange.201200223
Erscheinungsdatum:   18.06.2012
Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Magnetische Nanopartikel mit ionischen Flüssigkeiten für die Wasseraufbereitung

    In vielen Teilen der Welt ist der Zugang zu sauberem Trinkwasser alles andere als selbstverständlich. Filtration großer Mengen ist aufgrund der langsamen Durchflussgeschwindigkeiten jedoch kaum praktikabel. In der Zeitschrift Angewandte Chemie stellen Wissenschaftler einen neuartigen Ansatz ... mehr

    Post-Lithium-Technologie

    Preiswerte und umweltfreundliche Metalle wie Natrium und mehrwertige Leichtmetalle sollen einmal Lithium in der Batterietechnologie ersetzen. Eine große Herausforderung ist jedoch die Entwicklung langlebiger und stabiler Elektroden mit hoher Energiedichte und gleichzeitig schneller Lade- un ... mehr

    Elektro-Tücher

    Abendkleider mit eingewebten LEDs sehen extravagant aus, aber sind vom Strom abhängig. Für solche tragbaren Stromquellen haben chinesische Wissenschaft ein zu Stoff verpressbares Elektrodenmaterial entwickelt, das leicht, stabil und leistungsfähig ist. Mikrofluidik, also winzige Flüssigkeit ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.