Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Paul Crutzen über Ozonloch, Stickoxide und den Nobelpreis

Ein Interview mit dem Nobelpreisträger Prof. Paul Crutzen führten Gregor Lax und Carsten Reinhardt von der Universität Bielefeld zum Anlass des 100jährigen Bestehens des MPI für Chemie in Mainz. Paul Crutzen liefert einen hochinteressanten Abriss seiner wissenschaftlichen Laufbahn und der Entwicklung seines Fachgebiets, der Meteorologie.

Autoren:   Paul Crutzen, Gregor Lax, Carsten Reinhardt
Journal:   Angewandte Chemie
Jahrgang:   2012
Seiten:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201208700
Erscheinungsdatum:   03.12.2012
Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Nicht brennbarer Elektrolyt für Kalium-Hochleistungsbatterien

    Ein Team von australischen Wissenschaftlern hat einen nicht brennbaren Elektrolyten für Kalium- und Kaliumionen-Batterien entwickelt. Dieser Batterietyp wird als möglicher Ersatz für die Lithium-Speichertechnologien gehandelt. Wie die Autoren der in der Zeitschrift Angewandte Chemie bericht ... mehr

    Nanoprägung von Strukturfarben

    Strukturfarben entstehen, wenn das Licht an einer Oberflächenstruktur unterschiedlich gebrochen wird. Chinesische Wissenschaftler haben eine neuartige Lithographietechnik entwickelt, mit der solche Nanostrukturen bei Raumtemperatur in flexible Oberflächen geprägt werden können. Grundlage di ... mehr

    Wege zur Post-Petrochemie

    Ethylen ist eine der wichtigsten Grundchemikalien der chemischen Industrie, etwa als Ausgangspunkt für die Herstellung der verschiedensten Kunststoffe. In der Zeitschrift Angewandte Chemie stellen Wissenschaftler jetzt einen neuen elektrokatalytischen Ansatz für eine selektive, energieeffiz ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.