Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Biopolymere als vielseitige Ressource für die Nanochemie

Abstract

Biologisches Material ist eine ergiebige Quelle für chemisch vielfältige Makromoleküle wie Polysaccharide, Polypeptide und polyaromatische Verbindungen. Viele dieser biologischen Polymere (Biopolymere) sind auf spezifische Funktionen hin evolutionär optimiert, z. B. über die Molekülkettenlänge, die Funktionalisierung und die Monomersequenz. Gegenwärtig werden zahlreiche Anstrengungen unternommen, die sich auf den chemischen Aufschluss von Biopolymeren für die Verwendung als Treibstoff oder als Ausgangsverbindungen für die Synthese richten. Darüber hinaus gibt es ein steigendes Interesse an der unmittelbaren Verwendung von Biopolymeren für die Herstellung funktioneller Materialien. Dieser Kurzaufsatz zieht Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit heran, um aufzuzeigen, wie Biopolymere neue Wege für die Synthese nanostrukturierter Materialien eröffnen können.

Biomaterialien sind eine ergiebige Quelle für chemisch vielgestaltige Makromoleküle. Gegenwärtige Forschungen richten sich auf den chemischen Abbau dieser Moleküle zu Treibstoffen oder Ausgangsverbindungen für die Industrie, daneben aber auch auf ihren direkten Einsatz bei der Herstellung von Nanomaterialien.

<!--Unmatched element: w:blockFixed-->

Autoren:   Zoe Schnepp
Journal:   Angewandte Chemie
Jahrgang:   2012
Seiten:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201206943
Erscheinungsdatum:   13.12.2012
Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Produktive Kaskade

    Ausgehend von erhältlichen Chemikalien gelang einem deutschen Forschungsteam die Totalsynthese von Agarozizanol B, einem interessanten Naturstoff aus Rosenholz. Schlüsselsequenz der in der Zeitschrift Angewandte Chemie beschriebenen relativ kurzen Syntheseroute ist eine photochemische Reakt ... mehr

    Harter Einzelmolekülmagnet

    Magnete, die nur aus einem einzigen Molekül bestehen, sind besonders für die Speicherelektronik interessant. Wissenschaftler haben nun ein neues molekulares System entworfen, das sich durch eine besondere magnetischer Härte auszeichnet. Metalle aus der Reihe der seltenen Erden und eine unge ... mehr

    Für eine kostengünstigere Wasserstoff-Produktion

    Die mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen angetriebene elektrolytische Wasserstoff-Erzeugung wird als ein umweltfreundlicher Weg zur Linderung der globalen Klima- und Energieproblematik angesehen. In der Zeitschrift Angewandte Chemie stellt ein Forschungsteam jetzt ein neuartiges kosten ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.