Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Definierte Nanofasern mit einstellbarer Morphologie aus sphärischen Kolloidbausteinen

Von Partikeln zu Fasern: Bei einer neuen Methode zur Herstellung von Nanofasern mit variabler Morphologie und Periodizität durch suprapartikuläre Anordnung von magnetischen Nanopartikeln schmilzt ein linearer Sinterprozess die angeordneten Kolloide zusammen (siehe Schema). Die Struktur der erhaltenen Fasern kann über die Prozessparameter sowie über die Morphologie der eingesetzten sphärischen Kolloid‐Bausteine kontrolliert werden.

<!--Unmatched element: w:blockFixed-->

Autoren:   Markus B. Bannwarth, Samuel W. Kazer, Sebastian Ulrich, Gunnar Glasser, Daniel Crespy, Katharina Landfester
Journal:   Angewandte Chemie
Jahrgang:   2013
Seiten:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201302133
Erscheinungsdatum:   23.07.2013
Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Brennstoff aus Treibhausgas

    Ein Schritt in Richtung CO2-Neutralität und damit zur Abmilderung des Treibhauseffekts sowie der Energiekrise könnte die Umwandlung von CO2 in Kohlenwasserstoff-basierte Brennstoffe wie Methan sein – angetrieben durch Sonnenlicht. In der Zeitschrift Angewandte Chemie stellt ein chinesisches ... mehr

    Ökonomische PEF-Herstellung

    Für Getränkebehälter lässt sich der Kunststoff PET sehr gut durch Polyethylenfuranoat (PEF) aus regenerativen Quellen ersetzen. Die Herstellung des Rohstoffs für PEF aus Biomasse ist jedoch bislang wenig effizient. Ein neuer Photokatalysator auf Titanbasis könnte die Rohstoffproduktion effi ... mehr

    Käfig mit Deckeln: Selektiver Einschluss von Seltenerdmetall-Hydraten in Wirtsmoleküle

    Metalle der Seltenen Erden sind unabdingbar für viele technische Produkte, von Smartphones, Notebooks über Akkus, Elektromotoren und Windräder bis zu Katalysatoren. Ein japanisches Team stellt in der Zeitschrift Angewandte Chemie einen molekularen „Käfig“ mit „Deckeln“ vor, mit sich bestimm ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.