Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

“Batch” Kinetics in Flow: Online IR Analysis and Continuous Control

Abstract

Currently, kinetic data is either collected under steady‐state conditions in flow or by generating time‐series data in batch. Batch experiments are generally considered to be more suitable for the generation of kinetic data because of the ability to collect data from many time points in a single experiment. Now, a method that rapidly generates time‐series reaction data from flow reactors by continuously manipulating the flow rate and reaction temperature has been developed. This approach makes use of inline IR analysis and an automated microreactor system, which allowed for rapid and tight control of the operating conditions. The conversion/residence time profiles at several temperatures were used to fit parameters to a kinetic model. This method requires significantly less time and a smaller amount of starting material compared to one‐at‐a‐time flow experiments, and thus allows for the rapid generation of kinetic data.

Mit dem Strom: Unter kontinuierlicher Regulierung der Durchflussgeschwindigkeit und Temperatur wurden in einem Strömungsreaktor mit Inline‐IR‐Spektroskopie Zeitreihendaten wie in einem klassischen Batch‐Reaktor gemessen. Diese Messtechnik ist deutlich schneller, verbraucht weniger Startmaterial als einzelne Strömungsexperimente und ermöglicht somit die schnelle Gewinnung kinetischer Daten.

Autoren:   Jason S. Moore, Klavs F. Jensen
Journal:   Angewandte Chemie
Band:   126
Ausgabe:   2
Jahrgang:   2013
Seiten:   480
DOI:   10.1002/ange.201306468
Erscheinungsdatum:   29.11.2013
Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Neue PET-Hydrolase in menschlicher Spucke entdeckt

    Menschlicher Speichel könnte ein Enzym enthalten, das den Kunststoff Polyethylenterephthalat (PET) zersetzen kann. Entdeckt hatten Forschende das Enzym in einer Datenbank für mikrobielle Genome, unter anderem aus menschlichem Speichel. Wie sie in der Zeitschrift Angewandte Chemie berichten, ... mehr

    Kunststoff aus Vanillin

    Vom kostengünstigen Massenprodukt bis zum maßgeschneiderten Hightech-Material: Kunststoffe sind aus unserer heutigen Welt nicht mehr wegzudenken. Kehrseite der Medaille sind vor allem der Verbrauch fossiler Ressourcen und die wachsenden Abfallmengen. Ein neuer Ansatz könnten hochwertige Kun ... mehr

    Mehr Daten in der Chemie

    Unzählige chemische Experimente sind in Datenbanken zugänglich. Dennoch sind diese Daten nicht gut genug, um mithilfe von künstlicher Intelligenz (KI) und maschinellem Lernen bei neuen Synthesen Produktausbeuten vorherzusagen, hat ein Forschungsteam herausgefunden. Wie das Team in der Zeits ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.