Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Addition of Ethylene or Hydrogen to a Main‐Group Metal Cluster under Mild Conditions

Abstract

Reaction of the tin cluster Sn8(Ar)4 (Ar=C6H2‐2,6‐(C6H3‐2,4,6‐Me3)2) with excess ethylene or dihydrogen at 25 °C/1 atmosphere yielded two new clusters that incorporated ethylene or hydrogen. The reaction with ethylene yielded Sn4(Ar)4(C2H2)5 that contained five ethylene moieties bridging four aryl substituted tin atoms and one tin–tin bond. Reaction with H2 produced a cyclic tin species of formula (Sn(H)Ar)4, which could also be synthesized by the reaction of {(Ar)Sn(μ‐Cl)}2 with DIBAL‐H. These reactions represent the first instances of direct reactions of isolable main‐group clusters with ethylene or hydrogen under mild conditions. The products were characterized in the solid state by X‐ray diffraction and IR spectroscopy and in solution by multinuclear NMR and UV/Vis spectroscopies. Density functional theory calculations were performed to explain the reactivity of the cluster.

Das macht Zinn: Reaktionen des stabilen Hauptgruppenelementclusters Sn8(Ar)4 mit den kleinen Molekülen Ethen oder H2 führen unter milden Bedingungen zu neuen Insertionsprodukten (siehe Bild links bzw. rechts; Sn blau, C grau).

Autoren:   Petra Vasko, Shuai Wang, Heikki M. Tuononen, Philip P. Power
Journal:   Angewandte Chemie
Band:   127
Ausgabe:   12
Jahrgang:   2015
Seiten:   3873
DOI:   10.1002/ange.201411595
Erscheinungsdatum:   04.02.2015
Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • spectroscopy
  • solution
  • density
  • Addition
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Polymere mit Helix-Blöcken

    Künstliche Polymere sind die Grundstoffe aller Kunststoffe, und haben zumeist keinen geordneten Aufbau (im Gegensatz zu Biopolymeren wie Proteinen). Ein Forschungsteam hat nun ein Polymer entwickelt, das sich durch Bestrahlung mit UV-Licht differenziert in gefaltete (geordnete) und ungefalt ... mehr

    Methan aus Kohlendioxid

    Das Recycling von CO2, insbesondere durch Umsetzung zu Methan, gewinnt bei immer noch steigenden anthropogenen CO2-Emissionen an Interesse. Ein geeignetes Verfahren ist die photothermische Methanisierung, bei der CO2 und Wasserstoff unter Bestrahlung mit Sonnenlicht katalytisch in Methan un ... mehr

    Flüssige Kraftstoffe aus Kohlendioxid

    Ein neuer Elektrokatalysator, der Kohlendioxid in flüssige Kraftstoffe umwandelt, heißt „a-CuTi@Cu“. Wie ein chinesisches Forschungsteam in der Zeitschrift Angewandte Chemie berichtet, erzeugen dabei aktive Kupferzentren auf einer amorphen Kupfer-Titan-Legierung sehr effizient Ethanol, Acet ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.