Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

A Graphene Fibriform Responsor for Sensing Heat, Humidity, and Mechanical Changes

Abstract

Controllable and sensitive perception of environmental changes is essential for the development of smart material and device systems. Herein, a multi‐stimuli sensitive responsor has been fabricated on the base of the established double‐helix core‐sheath graphene‐based microfibers (GFs). By combining the tunable conductivity and mechanical robustness of GF coated with graphitic carbon nitride (GF@GCN), a fibriform smart environmental responsor (SER) is prepared by water‐assisted GFs‐twisting strategy, which can accordingly present conductive state‐dependent current responses upon exposure to a variety of stimuli. More importantly, this SER exhibits high current response to small perturbations induced by temperature variations, mechanical interactions, and relative humidity changes, thereby achieving an environmental perceptibility. Based on this finding, a multi‐functional respiratory monitor has been built under the stimuli of the human breath.

Eine faserförmiger Sensor, der auf doppelhelikalen Graphen‐basierten Mikrofasern erzeugt wurde, reagiert selektiv auf winzige Änderungen der Temperatur, mechanischer Kräfte und der Feuchtigkeit. Dieser „Responsor”︁ kann verschiedene Arten von Stimuli erkennen und hat darum Potenzial für Anwendungen in der Umweltanalytik und Personenüberwachung.

Autoren:   Fei Zhao, Yang Zhao, Huhu Cheng, Liangti Qu
Journal:   Angewandte Chemie
Band:   127
Ausgabe:   49
Jahrgang:   2015
Seiten:   15164
DOI:   10.1002/ange.201508300
Erscheinungsdatum:   23.11.2015
Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Feuchtigkeit
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Eingewickelte Silber-Häufchen

    Unter Nanoclustern versteht man „Häufchen“ aus einigen wenigen Atomen, die oft interessante optische Eigenschaften zeigen und attraktive Sonden für bildgebende Verfahren werden könnten, etwa in der Biomedizin und Diagnostik. In der Zeitschrift Angewandte Chemie stellen Forscher einen Nanocl ... mehr

    Bunte Mikroreaktoren nutzen Sonnenlicht

    Die Sonne ist die nachhaltigste Energiequelle auf unserem Planeten und lässt sich nutzen, um photochemische Reaktionen in Gang zu bringen. In der Zeitschrift Angewandte Chemie stellen Wissenschaftler einen breit anwendbaren, kostengünstigen Photo-Mikroreaktor vor. Er basiert auf „lumineszie ... mehr

    Dotierte Photovoltaik

    Organische Solarzellen bestehen aus kostengünstigen Materialien und sind leicht herzustellen. In Wirkungsgrad und Stabilität liegen sie aber immer noch weit hinter den Solarzellen aus Silizium zurück. Ein deutsche-chinesisches Wissenschaftlerteam hat eine Möglichkeit gefunden, organische So ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.