Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Neue Ansätze gegen Alzheimer

Abstract

In den Gehirnen von Alzheimer‐Patienten aggregieren vermehrt amyloide Peptide. Diese Ablagerungen verursachen Gedächtnis‐ und Orientierungsstörungen bei älteren Menschen. Neue Erkenntnisse verschiedener Forschergruppen weisen auf diverse Ansätze hin, wie man der Erkrankung begegnen kann. So haben Tierversuche gezeigt, dass Ultraschall diese Peptidablagerungen zerstört. Die Gedächtnisleistung der Mäuse verbesserte sich nach der Behandlung.

In den Gehirnen von Alzheimer‐Patienten aggregieren vermehrt amyloide Peptide. Diese Ablagerungen verursachen Gedächtnis‐ und Orientierungsstörungen bei älteren Menschen. Neue Erkenntnisse verschiedener Forschergruppen weisen auf diverse Ansätze hin, wie man der Erkrankung begegnen kann. So haben Tierversuche gezeigt, dass Ultraschall diese Peptidablagerungen zerstört. Die Gedächtnisleistung der Mäuse verbesserte sich nach der Behandlung.

Autoren:   Torsten John
Journal:   Chemie in unserer Zeit
Band:   49
Ausgabe:   6
Jahrgang:   2015
Seiten:   361
DOI:   10.1002/ciuz.201590051
Erscheinungsdatum:   07.12.2015
Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.