Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Platinfreie Nanomaterialien für die Sauerstoffreduktion

Abstract

Der Ersatz von Platin (Pt) durch billigere, unedle Elemente in Elektrokatalysatoren für die Sauerstoffreduktionsreaktion (ORR) ist für die Entwicklung nachhaltiger, leistungsfähiger Brennstoffzellen zur Energieumwandlung von größtem Interesse. Platinfreie Materialien bergen jedoch eine Reihe von Herausforderungen, wie eine geringe intrinsische katalytische Aktivität, eine begrenzte Zahl aktiver Zentren und schlechte Stofftransporteigenschaften. Jüngste Fortschritte in den Materialwissenschaften und der Nanotechnologie ermöglichen nun ein rationales Design von neuen Materialien mit unedlen Elementen mit optimierter Zusammensetzung und präziser Nanostruktur. Dies eröffnet neue Möglichkeiten zur Verbesserung der ORR‐Leistung auf molekularer Ebene. Dieser Aufsatz beleuchtet die aktuellen Durchbrüche bei der Entwicklung von Nanokatalysatoren für die ORR.

Preiswerte Katalysatoren für die Sauerstoffreduktion, deren Leistung dem klassischen Pt‐Katalysator nahekommt, werden intensiv erforscht, um katalytische Aktivität, Stabilität und Selektivität optimieren zu können. Dieser Aufsatz beleuchtet die jüngsten Entwicklung bei platin‐ und metallfreien Nanomaterialien mit hochentwickelten Strukturen für eine verbesserte ORR‐Katalyse.

Autoren:   Wei Xia, Asif Mahmood, Zibin Liang, Ruqiang Zou, Shaojun Guo
Journal:   Angewandte Chemie
Jahrgang:   2015
Seiten:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201504830
Erscheinungsdatum:   14.12.2015
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Für eine kostengünstigere Wasserstoff-Produktion

    Die mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen angetriebene elektrolytische Wasserstoff-Erzeugung wird als ein umweltfreundlicher Weg zur Linderung der globalen Klima- und Energieproblematik angesehen. In der Zeitschrift Angewandte Chemie stellt ein Forschungsteam jetzt ein neuartiges kosten ... mehr

    Falsche optische Aktivität korrigieren

    Viele Naturstoffe sind kompliziert aufgebaute organische Moleküle. Häufig lassen sie sich aber mit spektroskopischen Techniken gut nachweisen. Ein Team von Forschern hat nun herausgefunden, dass bei chiralen Molekülen (Molekülen ohne Spiegelsymmerie) bei der Analyse mit Raman-Spektroskopie ... mehr

    Herumgereichte Elektronen

    Durch Licht ausgelöste Ladungsübertragungen (Charge-Transfer) sind eine interessante elektronische Eigenschaft von Berliner Blau und einigen analog aufgebauten Verbindungen. Ein Forschungsteam konnte jetzt die ultraschnellen Prozesse bei der lichtinduzierten Ladungsübertragung zwischen Eise ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.