Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Cationic Silica‐Supported N‐Heterocyclic Carbene Tungsten Oxo Alkylidene Sites: Highly Active and Stable Catalysts for Olefin Metathesis

Abstract

Designing supported alkene metathesis catalysts with high activity and stability is still a challenge, despite significant advances in the last years. Described herein is the combination of strong σ‐donating N‐heterocyclic carbene ligands with weak σ‐donating surface silanolates and cationic tungsten sites leading to highly active and stable alkene metathesis catalysts. These well‐defined silica‐supported catalysts, [(≡SiO)W(=O)(=CHCMe2Ph)(IMes)(OTf)] and [(≡SiO)W(=O)(=CHCMe2Ph)(IMes)+][B(ArF)4] [IMes=1,3‐bis(2,4,6‐trimethylphenyl)‐imidazol‐2‐ylidene, B(ArF)4=B(3,5‐(CF3)2C6H3)4] catalyze alkene metathesis, and the cationic species display unprecedented activity for a broad range of substrates, especially for terminal olefins with turnover numbers above 1.2 million for propene.

Abgehen wie ein Rakete! Ein definierter Olefinmetathese‐Katalysator – ein kationischer Wolfram(oxo)alkyliden‐Komplex mit N‐heterocyclischem Carbenligand auf einem Siliciumdioxidträger (B(ArF)4= B(3,5‐(CF3)2C6H3)4, Mes=Mesityl) – wurde synthetisiert und durch Elementaranalyse, Infrarotspektroskopie und Festkörper‐NMR‐Spektroskopie charakterisiert. Seine gegenüber anderen Katalysatoren hohe Aktivität belegen die angegebenen Wechselzahlen (TON).

Autoren:   Margherita Pucino, Victor Mougel, Roman Schowner, Alexey Fedorov, Michael R. Buchmeiser, Christophe Copéret
Journal:   Angewandte Chemie
Jahrgang:   2016
Seiten:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201510678
Erscheinungsdatum:   01.03.2016
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Elektrochemische Energie aus Meerwasser

    Unterwasserfahrzeuge, Tauchroboter oder Detektoren benötigen eine eigene Energieversorgung, wenn sie über längere Zeit unabhängig von Begleitschiffen unter Wasser betrieben werden sollen. Praktikabler als Akkus ist eine direkte elektrochemische Energiegewinnung aus Meerwasser. Ein neuer kos ... mehr

    Partitionierung von porösen Materialien

    Gase und Verunreinigungen können aus der Luft oder Flüssigkeiten mittels poröser, kristalliner Materialien gefiltert werden. Besonders metallorganische Gerüstverbindungen (englisch „Metal–organic framework“, kurz MOF) sind hierfür geeignet. Ihre Aufnahmekapazität haben Wissenschaftler durch ... mehr

    Lithium-Akkus unter der Lupe

    Akkus mit Anoden aus metallischem Lithium wären aufgrund ihrer höheren Kapazität herkömmlichen Lithium-Ionen-Akkus eigentlich deutlich überlegen. In der Praxis stehen jedoch Sicherheitsrisiken und kurze Lebensdauer dagegen. Um die Ursachen für Fehlfunktionen und vorzeitiges Versagen besser ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.