Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

In Situ Single‐Nanoparticle Spectroscopy Study of Bimetallic Nanostructure Formation

Abstract

Bimetallic nanostructures (NSs), with utility in catalysis, are typically prepared using galvanic exchange (GE), but the final catalyst morphology is dictated by the dynamics of the process. In situ single nanoparticle (NP) optical scattering spectroscopy, coupled with ex situ electron microscopy, is used to capture the dynamic structural evolution of a bimetallic NS formed in a GE reaction between Ag and [PtCl6]2−. We identify an early stage involving anisotropic oxidation of Ag to AgCl concomitant with reductive deposition of small Pt clusters on the NS surface. At later stages of GE, unreacted Ag inclusions phase segregate from the overcoated AgCl as a result of lattice strain between Ag and AgCl. The nature of the structural evolution elucidates why multi‐domain Ag/AgCl/Pt NSs result from the GE process. The complex structural dynamics, determined from single‐NP trajectories, would be masked in ensemble studies due to heterogeneity in the response of different NPs.

Nanopartikel zeigen ihr Metall: Galvanischer Austausch (GE) ist eine wichtige Methode für die Synthese von dimetallischen Nanostrukturen. Mittels Einzelpartikelspektroskopie der Reaktion von Ag mit [PtCl6]2− wird nachgewiesen, dass die Morphologie der gebildeten Nanostruktur das Ergebnis einer dynamischen Abfolge von Strukturtransformationen ist. NP=Nanopartikel.

Autoren:   Jeremy G. Smith, Indranath Chakraborty, Prashant K. Jain
Journal:   Angewandte Chemie
Jahrgang:   2016
Seiten:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201604710
Erscheinungsdatum:   06.07.2016
Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Morphologie
  • Formation
  • Exchange
  • catalysis
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Post-Lithium-Technologie

    Preiswerte und umweltfreundliche Metalle wie Natrium und mehrwertige Leichtmetalle sollen einmal Lithium in der Batterietechnologie ersetzen. Eine große Herausforderung ist jedoch die Entwicklung langlebiger und stabiler Elektroden mit hoher Energiedichte und gleichzeitig schneller Lade- un ... mehr

    Elektro-Tücher

    Abendkleider mit eingewebten LEDs sehen extravagant aus, aber sind vom Strom abhängig. Für solche tragbaren Stromquellen haben chinesische Wissenschaft ein zu Stoff verpressbares Elektrodenmaterial entwickelt, das leicht, stabil und leistungsfähig ist. Mikrofluidik, also winzige Flüssigkeit ... mehr

    Tetravinylallen, eine kleine, aber nützliche chemische Substanz, wurde erstmals hergestellt

    Viele Naturstoffe haben einen komplizierten molekularen Aufbau und lassen sich nur schwer im Labor herstellen. Hilfe könnte von einem kleinen Kohlenwasserstoff namens Tetravinylallen kommen, das australische Wissenschaftler zum ersten Mal synthetisiert haben. Chemiker könnten mit dieser Sub ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.