Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Hierarchische Selbstassemblierung dreidimensional gedruckter Schlüssel/Schloss‐Kolloide durch Formerkennung

Abstract

Fortschritte auf dem Gebiet der kolloidalen Selbstassemblierung hängen stark von der Entwicklung neuer Verfahren zur Herstellung anisotroper Partikel mit räumlich definierten Interaktionsmustern ab, um die Bildung definierter Überstrukturen zu ermöglichen. Hier beschreiben wir erstmalig die Verwendung von direktem 3D‐Laserschreiben zur Herstellung einheitlicher Populationen von anisotropen, kegelförmigen Mikropartikeln, die zur Selbstassemblierung über Schlüssel/Schloss‐Formerkennung in der Lage sind. Triebkraft dieser Assemblierung sind Depletions‐Wechselwirkungen, welche die kolloidalen Partikel zu linearen, suprakolloidalen Polymeren wachsen lassen. Die resultierenden suprakolloidalen Fibrillen zeigen eine hierarchische Ordnung und bilden nematische, flüssigkristalline Domänen. Ein derartiges Verhalten konnte in Abwesenheit externer Felder bisher nicht beobachtet werden. Die Studie eröffnet neue Möglichkeiten, um mithilfe von direktem Laserschreiben maßgeschneiderte Kolloide herzustellen und ihre Selbstassemblierung zu verstehen.

Designer‐Kolloide: Direktes 3D‐Laserschreiben ebnet neue Wege für die Herstellung von formanisotropen kolloidalen Schlüssel/Schloss‐Bausteinen, die sich hierarchisch von selbst assemblieren und so kolloidale Polymere und flüssigkristalline Domänen bilden.

Autoren:   Thomas Tigges, Andreas Walther
Journal:   Angewandte Chemie
Jahrgang:   2016
Seiten:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201604553
Erscheinungsdatum:   28.07.2016
Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Neue PET-Hydrolase in menschlicher Spucke entdeckt

    Menschlicher Speichel könnte ein Enzym enthalten, das den Kunststoff Polyethylenterephthalat (PET) zersetzen kann. Entdeckt hatten Forschende das Enzym in einer Datenbank für mikrobielle Genome, unter anderem aus menschlichem Speichel. Wie sie in der Zeitschrift Angewandte Chemie berichten, ... mehr

    Kunststoff aus Vanillin

    Vom kostengünstigen Massenprodukt bis zum maßgeschneiderten Hightech-Material: Kunststoffe sind aus unserer heutigen Welt nicht mehr wegzudenken. Kehrseite der Medaille sind vor allem der Verbrauch fossiler Ressourcen und die wachsenden Abfallmengen. Ein neuer Ansatz könnten hochwertige Kun ... mehr

    Mehr Daten in der Chemie

    Unzählige chemische Experimente sind in Datenbanken zugänglich. Dennoch sind diese Daten nicht gut genug, um mithilfe von künstlicher Intelligenz (KI) und maschinellem Lernen bei neuen Synthesen Produktausbeuten vorherzusagen, hat ein Forschungsteam herausgefunden. Wie das Team in der Zeits ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.