Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Elemental Bromine Production by TiO2 Photocatalysis and/or Ozonation

Abstract

Significant production of elemental bromine (Br2) was observed for the first time when treating bromide containing solutions at acidic pH, with TiO2 photocatalyst, ozone, or a combination thereof. Br2 selectivities up to approximately 85 % were obtained and the corresponding bromine mass balance values satisfied. The process is general and may be applied at a laboratory scale for green bromination reactions, or industrially as a cheap, safe, and environmentally sustainable alternative to the currently applied bromine production methods.

Eine signifikante Brombildung wurde beobachtet, wenn saure Bromidlösungen mit einem TiO2‐Photokatalysator und/oder Ozon behandelt wurden. Dabei wurden Bromselektivitäten bis ca. 85 % mit einer entsprechenden Atommassenbilanz erhalten. Das Verfahren kann im Labor‐ oder Industriemaßstab als eine kostengünstige, sichere und umweltverträgliche Alternative zu derzeitigen Produktionsmethoden Anwendung finden.

Autoren:   Francesco Parrino, Giovanni Camera Roda, Vittorio Loddo, Leonardo Palmisano
Journal:   Angewandte Chemie
Band:   128
Ausgabe:   35
Jahrgang:   2016
Seiten:   10547
DOI:   10.1002/ange.201603635
Erscheinungsdatum:   27.07.2016
Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Spektroskopisch erfassbare Quantenbits

    Moleküle werden für Quantencomputer interessant, wenn sie einzeln ansteuerbare, miteinander wechselwirkende Quantenbit-Zentren aufweisen. Das ist der Fall in einem Molekülmodell mit drei unterschiedlichen Qubit-Zentren, das ein Forschungsteam jetzt in der Zeitschrift Angewandte Chemie vorst ... mehr

    Brennstoff aus Treibhausgas

    Ein Schritt in Richtung CO2-Neutralität und damit zur Abmilderung des Treibhauseffekts sowie der Energiekrise könnte die Umwandlung von CO2 in Kohlenwasserstoff-basierte Brennstoffe wie Methan sein – angetrieben durch Sonnenlicht. In der Zeitschrift Angewandte Chemie stellt ein chinesisches ... mehr

    Ökonomische PEF-Herstellung

    Für Getränkebehälter lässt sich der Kunststoff PET sehr gut durch Polyethylenfuranoat (PEF) aus regenerativen Quellen ersetzen. Die Herstellung des Rohstoffs für PEF aus Biomasse ist jedoch bislang wenig effizient. Ein neuer Photokatalysator auf Titanbasis könnte die Rohstoffproduktion effi ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.