Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Oxygen‐Tolerant Electrodes with Platinum‐Loaded Covalent Triazine Frameworks for the Hydrogen Oxidation Reaction

Abstract

Reducing the use of platinum (Pt) on polymer electrolyte fuel cell anodes is critical for the widespread dissemination of these energy conversion systems. Although Pt usage can be minimized by the even dispersion of isolated Pt atoms, no atomically dispersed Pt catalysts that promote hydrogen oxidation at a rate required for practical fuel cells have been reported to date. Covalent triazine frameworks with atomically dispersed Pt atoms (0.29 wt %) are described and it is demonstrated that the material has a high electrocatalytic hydrogen oxidation activity without an overpotential. Importantly, when the loading amount was increased to 2.8 wt %, the electrocatalytic hydrogen oxidation activity of the resulting electrode was comparable to that of commercial carbon supported 20 wt % Pt catalysts, and the catalytic activity for oxygen reduction was markedly reduced. Thus, Pt‐modified covalent triazine frameworks selectively catalyze hydrogen oxidation, even in the presence of dissolved oxygen, which is critical for limiting cathode degradation during the start–stop cycles of fuel cells.

Kovalente Triazin‐Gerüste mit 2.8 Gew.‐% an dispergierten Platinatomen oxidieren Wasserstoff ungefähr ebenso aktiv wie käufliches Pt/C mit 20 Gew.‐% Pt. Die isolierten Platinzentren katalysieren selektiv die Wasserstoffoxidation, auch in Gegenwart von gelöstem Sauerstoff. Diese Beobachtung ist wichtig, weil dadurch die Zersetzung des Kathodenkatalysators während des Anfahrens und Abschaltens von Brennstoffzellen vermieden wird.

Autoren:   Ryo Kamai, Kazuhide Kamiya, Kazuhito Hashimoto, Shuji Nakanishi
Journal:   Angewandte Chemie
Jahrgang:   2016
Seiten:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201607741
Erscheinungsdatum:   16.09.2016
Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Anionen sind wichtig

    Metallionen-Kondensatoren vereinigen die Eigenschaften von Kondensatoren und Batterien: Eine Elektrode arbeitet nach dem Kondensatorprinzip, die andere verwendet die Redoxprozesse von Batterien. Wissenschaftler haben nun den Elektrolyten, und insbesondere das Anion unter die Lupe genommen. ... mehr

    Gut orientiert: Katalysatoren für isotaktische polare Polypropylene

    Polypropylen (PP) ist einer der weltweit am meisten eingesetzten Kunststoffe. Auf der Basis von PP mit kontrollierter räumlicher Anordnung der Propylen-Bausteine und zusätzlichen polaren Bausteinen könnte eine neue Generation attraktiver technischer Spezial-Kunststoffe entstehen, z.B. mit v ... mehr

    Ultraschwere Präzisions-Polymere

    Eine umweltverträgliche und nachhaltige Synthese „schwergewichtiger“ Polymere mit sehr enger Molekulargewichtsverteilung ist ein bedeutendes Konzept der modernen Polymerchemie. Dank eines neuen photoenzymatischen Ansatzes konnten chinesische Wissenschaftler die Bandbreite möglicher Monomere ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.