Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

8 Aktuelle Fachpublikationen zum Thema Insektizide

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

Mit Chrysanthemen gegen Insekten

08.06.2017 | Chemie in unserer Zeit, 2017

Von einer Million auf der Erde lebender Insektenarten betrachten wir etwa 10.000 als Schädlinge. Gegen sie kämpfen wir seit Menschengedenken mit allen Mitteln. Insektizide mit nahezu perfektem Toxizitätsprofil sind in den getrockneten, pulverisierten Blütenköpfchen zweier Chrysanthemenarten ...

mehr

Von Insekten, Chrysanthemen und Menschen

16.03.2017 | Klaus Roth, Elisabeth Vaupel, Chemie in unserer Zeit, 2017

Zusammenfassung Getrocknete, pulverisierte Blütenköpfchen zweier Chrysanthemenarten (syn. Pyrethrum) enthalten Insektizide mit nahezu perfektem Toxizitätsprofil: Hochtoxisch für Insekten und nicht‐toxisch für Säugetiere. Die chemischen Strukturen dieser Pyrethrine erwiesen sich als sehr ...

mehr

Neonikotinoide schaden Honigbienen

05.10.2016 | Ignaz Wessler, Chemie in unserer Zeit, 2016

Abstract Schon länger stehen Neonikotinoide im Verdacht, eine mögliche Ursache für das seit Jahren zu beobachtende Bienensterben zu sein [4]. Nun wurde ein neuer Mechanismus entdeckt, nach dem die Insektizide über den Futtersaft der Bienen auf die Larven wirken. Schon länger stehen ...

mehr

Wie Neonikotinoide auf Bienen wirken

05.10.2016 | Chemie in unserer Zeit, 2016

Abstract Schon länger stehen Neonikotinoide im Verdacht, eine mögliche Ursache für das seit Jahren zu beobachtende Bienensterben zu sein. Nun wurde ein neuer Mechanismus entdeckt, nach dem die Insektizide über den Futtersaft der Bienen auf die Larven wirken. Bemerkenswert ist, dass offenbar ...

mehr

Kartoffelkäfer mit RNA‐Interferenz stoppen

25.06.2015 | Sylvia Feil, Chemie in unserer Zeit, 2015

Abstract Kartoffelkäfer fressen das Blattwerk von Nachtschattengewächsen wie Kartoffeln, Tomaten oder Tabak und können so einen völligen Ernteausfall herbeiführen. Gegen chemische Insektizide entwickelten sie Resistenzen, weshalb nach neuen Strategien gesucht wird, um sie zu bekämpfen. ...

mehr

Unprecedented Quassinoids with Promising Biological Activity from Harrisonia perforata

25.03.2015 | Xin Fang, Ying Tong Di, Yu Zhang, Zhi Ping Xu, Yang Lu, Qian Qian Chen, Qi Tai Zheng, Xiao Jiang Hao, Angewandte Chemie, 2015

Abstract Perforalactone A (1), a new 20S quassinoid with a unique cagelike 2,4‐dioxaadamantane ring system and a migrated side chain, was isolated from the plant Harrisonia perforata together with two biosynthetically related new quassinoids. The structures of these natural products were ...

mehr

Nicotinische Acetylcholinrezeptor‐Agonisten: ein Meilenstein für den modernen Pflanzenschutz

09.08.2013 | Peter Jeschke, Ralf Nauen, Michael Edmund Beck, Angewandte Chemie, 2013

Abstract Die Schädigung von Nutzpflanzen durch wirbellose Schädlinge ist eine große Bedrohung vor dem Hintergrund des kontinuierlich steigenden Nahrungsbedarfs einer wachsenden Weltbevölkerung. Daher sind effiziente Pflanzenschutzmaßnahmen in der breiten Vielfalt der landwirtschaftlichen ...

mehr

Glandular Trichomes of Leucosceptrum canum Harbor Defensive Sesterterpenoids

10.05.2010 | Shi-Hong Luo, Qian Luo, Xue-Mei Niu, Ming-Jin Xie, Xu Zhao, Bernd Schneider, Jonathan Gershenzon, Sheng-Hong Li, Angewandte Chemie, 2010

Gute Verteidigung: Das Sesterterpenoid 1 und sein 11-Dehydroxyderivat, die ein einzigartiges C25-Gerüst aufweisen, wurden aus den Drüsenhaaren von Leucosceptrum canum isoliert. Beide Verbindungen sind starke Insektizide und Fungizide, was auf eine Rolle von Sesterterpenoiden bei der Verteidigung ...

mehr

Seite 1 von 1
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.