Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

12 Aktuelle Fachpublikationen zum Thema Quecksilber

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

Ein zweikerniges Quecksilber(II)‐vermitteltes Basenpaar in DNA

15.11.2016 | Soham Mandal, Marian Hebenbrock, Jens Müller, Angewandte Chemie, 2016

Abstract Erstmals konnte ein zweikerniges metallvermitteltes Basenpaar mit zweiwertigen Metallionen erzeugt werden. Dies gelang durch Kombination des neutralen Purinderivats 1,N6‐Ethenoadenin (ϵA), das als doppelt einzähniger Ligand bevorzugt zwei Metallionen über parallel ausgerichtete ...

mehr

Selective and Efficient Removal of Mercury from Aqueous Media with the Highly Flexible Arms of a BioMOF

16.08.2016 | Marta Mon, Francesc Lloret, Jesús Ferrando‐Soria, Carlos Martí‐Gastaldo, Donatella Armentano, Emilio Pardo, Angewandte Chemie, 2016

Abstract A robust and water‐stable metal–organic framework (MOF), featuring hexagonal channels decorated with methionine residues (1), selectively captures toxic species such as CH3Hg+ and Hg2+ from water. 1 exhibits the largest Hg2+ uptake capacity ever reported for a MOF, decreasing the ...

mehr

Sulfur‐Limonene Polysulfide: A Material Synthesized Entirely from Industrial By‐Products and Its Use in Removing Toxic Metals from Water and Soil

20.10.2015 | Michael P. Crockett, Austin M. Evans, Max J. H. Worthington, Inês S. Albuquerque, Ashley D. Slattery, Christopher T. ..., Angewandte Chemie, 2015

Abstract A polysulfide material was synthesized by the direct reaction of sulfur and D‐limonene, by‐products of the petroleum and citrus industries, respectively. The resulting material was processed into functional coatings or molded into solid devices for the removal of palladium and mercury ...

mehr

Die Isolierung eines labilen homoleptischen Diazeniumkations

14.02.2014 | Wolfgang Baumann, Dirk Michalik, Fabian Reiß, Axel Schulz, Alexander Villinger, Angewandte Chemie, 2014

Abstract Unserem Interesse an der Stickstoffchemie folgend, beschreiben wir hier die Synthese, Struktur und Bindung des labilen disilylierten Diazens, seines GaCl3‐Addukts und des ungewöhnlichen trisilylierten Diazeniumions, [(Me3Si)2NN‐SiMe3]+, ein tiefblaues, äußerst labiles (TZers.>−30 °C) ...

mehr

Erklärung des niedrigen Schmelzpunkts von Quecksilber mit relativistischen Effekten

21.06.2013 | Florent Calvo, Elke Pahl, Michael Wormit, Peter Schwerdtfeger, Angewandte Chemie, 2013

Die allgemeine Relativitätstheorie lieferte die richtige Erklärung für die Präzession des Merkur‐Perihels. Wie F. Calvo, P. Schwerdtfeger et al. in ihrer Zuschrift (DOI: 10.1002/ange.201302742) zeigen, liefert die spezielle Relativitätstheorie ein sogar noch bemerkenswerteres Resultat, nämlich ...

mehr

Erklärung des niedrigen Schmelzpunkts von Quecksilber mit relativistischen Effekten

18.06.2013 | Florent Calvo, Elke Pahl, Michael Wormit, Peter Schwerdtfeger, Angewandte Chemie, 2013

Antwort auf ein altes Problem: Monte‐Carlo‐Simulationen mithilfe eines Diatomics‐in‐Molecules‐Modells, das aus exakten Rechnungen der Grundzustände und angeregten Zustände von Hg2 konstruiert wurde, zeigen, dass die Schmelztemperatur von kristallinem Quecksilber durch relativistische Effekte um ...

mehr

Diskrete und ausgedehnte Supersandwich‐Strukturen auf der Basis schwacher Wechselwirkungen zwischen Phosphor und Quecksilber

03.09.2012 | Martin Fleischmann, Claudia Heindl, Michael Seidl, Gábor Balázs, Alexander V. Virovets, Eugenia V. Peresypkina, Mits ..., Angewandte Chemie, 2012

ABABAB…︁ oder …︁‐ABA‐ABA‐…︁: Addukte mit polymeren (links) oder diskreten Supersandwich‐Strukturen (rechts) entstehen aus Lösungen des dreikernigen Quecksilberkomplexes [(o‐C6F4Hg)3] (A) mit dem Tripeldecker‐Komplex [(CpMo)2(μ‐η6:η6‐P6)] (B) im festen Zustand. Diese Anordnungen beruhen auf ...

mehr

Spektroskopische Beobachtung eines Gruppe‐12‐Oxyfluorids: eine Matrixisolations‐ und quantenchemische Untersuchung von Quecksilberoxyfluoriden

13.07.2012 | Lester Andrews, Xuefeng Wang, Yu Gong, Tobias Schlöder, Sebastian Riedel, Marvin J. Franger, Angewandte Chemie, 2012

Zahnfüllungen aus Quecksilberamalgam dienen in der Zuschrift von S. Riedel et al. (DOI: 10.1002/ange.201204331) als Quelle für Quecksilberatome, die durch Laserablation herausgeschlagen und mit OF2 zu Quecksilberdifluorid und zwei Quecksilberoxyfluoriden umgesetzt werden. Die Zuordnung von ...

mehr

Über die Quecksilberbrücke – ein Weg zu einem Diwasserstoffcobaltkomplex

26.04.2011 | Bullock, R. Morris, Angewandte Chemie, 2011

Zwei H2: Quecksilber schützt das hoch reaktive 14‐Elektronen‐Fragment {Co(POCOP)} in einem Co‐Hg‐Co‐Komplex, doch die Reaktion mit H2 führt zu einem seltenen Diwasserstoffkomplex von Cobalt, der ein zweites H2‐Molekül unter hohem Druck und bei tiefer Temperatur aufnehmen kann (siehe Schema).

mehr

Using Pressure to Provoke the Structural Transition of Metal–Organic Frameworks

04.10.2010 | Beurroies, Isabelle; Boulhout, Mohammed; Llewellyn, Philip L.; Kuchta, Bogdan; Férey, Gérard; Serre, C ..., Angewandte Chemie, 2010

Poröse Festkörper unter Druck: Eine Hysterese des Ein‐ und Ausströmens von Quecksilber in MIL‐53(Cr)‐Partikel wird mit einem Übergang von groß‐ zu kleinporigen Formen des Metall‐organischen Gerüstmaterials erklärt, der aus dem isostatischen Druck des Quecksilbermediums um die porösen Partikel ...

mehr

Seite 1 von 2
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.