Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Hexion Specialty Chemicals Forest Products GmbH

Jüngstes Mitglied in der großen Hexion-Familie ist das ehemalige Leim- und Harze-Geschäft von Arkema in Leuna. Mit dessen Akquisition im Jahr 2007 wurde die Betriebsstätte am Standort Leuna in Hexion Specialty Chemicals Forest Products GmbH umbenannt. Produziert werden hier Formaldehyd und Harze auf Formaldehyd-Basis, darunter Harnstoff-Formaldehyd, Melamin-Harnstoff-Phenol-Formaldehyd und andere Melamin-Harzsysteme. Diese Produkte werden insbesondere bei der Herstellung von Holzwerkstoffen wie zum Beispiel Oriented Strandboards (OSB), Spanplatten und mitteldichten Faserplatten (MDF), eingesetzt. Außerdem werden in Leuna Tränkharze produziert, die bei der Laminierung von Dekopapieren zum Einsatz kommen.

Mit einem Umsatz von 5,2 Mrd. US-Dollar im Jahr 2006, 7.000 Beschäftigten und mehr als 100 Fertigungs- und Vertriebsstätten rund um den Globus ist die US-amerikanische Hexion Specialty Chemicals, Inc. der weltweit größte Produzent von duroplastischen Materialien und eines der weltweit führenden Unternehmen für Spezialchemikalien. In Deutschland sind rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in sechs Werken beschäftigt. Hexions breit gefächertes Angebot an Harzen für Verbindungen, Verklebungen und Beschichtungen, Klebstoffen und Spezialprodukten wird weltweit in einer Vielzahl unterschiedlichster Industrien und Anwendungsbereiche eingesetzt. Neben der breiten Produktpalette liegen weitere Stärken von Hexion in innovativen Technologien und kundenorientierten technischen Dienstleistungen. Zu den wichtigsten Produktbereichen gehören Formaldehyd, Epoxid- und Phenolharze, Formmassen, Beschichtungsstoffe, Acryl, Polyesterharze, Versatic-Säuren, Druckfarben und andere Spezialprodukte.

Mehr über Hexion
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.