Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

36 Aktuelle News von GSI

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

image description
Bilder machen mit Protonen

Erste Experimente mit dem Protonenmikroskop bei GSI

18.06.2014

Am Ringbeschleuniger der GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH in Darmstadt wurde im April 2014 erstmals eine Anlage zur Mikroskopie mit Protonen in Betrieb genommen. Protonen sind neben den Neutronen die Bausteine, aus denen Atomkerne aufgebaut sind. Ähnlich wie Röntgenstrahlen ...

mehr

image description
Superschweres Element 117 nachgewiesen

07.05.2014

Ein internationales Forscherteam hat an der Beschleunigeranlage der GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH in Darmstadt mehrere Atome des superschweren Elements mit der Ordnungszahl 117 erzeugt und nachgewiesen. Die gemessenen Eigenschaften von Element 117 stehen im Einklang mit ...

mehr

image description
Identifikation neuer superschwerer Elemente

02.09.2013

Einem internationalen Forscherteam ist es gelungen, frühere Hinweise auf die Existenz des superschweren Elements 115 zu bestätigen. Das Experiment wurde an der GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH in Darmstadt unter der Leitung von Physikern der Universität Lund, Schweden, und mit ...

mehr

image description
Zinn-100, ein doppelt magischer Kern

22.06.2012

Wenige Minuten nach dem Urknall gab es im Universum nur die Elemente Wasserstoff und Helium. Alle anderen chemischen Elemente entstanden erst sehr viel später. Physikern der Technischen Universität München (TUM), des Exzellenzclusters Universe und des Helmholtz-Instituts für Schwerionenforschung ...

mehr

image description
Präzisionsmassenmessung an Palladium-110 weisen Weg zur Natur der Neutrinos

15.02.2012

Ist das Neutrino sein eigenes Antiteilchen? Der Nachweis des neutrinolosen doppelten Betazerfall würde diese Frage klären. Neue präzise Massenmessungen der Zerfallsenergie von Palladium-110, durchgeführt von Forschern des Max-Planck-Instituts für Kernphysik in Heidelberg, der Universitäten von ...

mehr

Beschleunigerzentrum FAIR in Darmstadt wird ausgebaut

12.12.2011

Am internationalen Beschleunigerzentrum FAIR in Darmstadt beginnt eine entscheidende Ausbauphase. Der Parlamentarische Staatsekretär des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Dr. Helge Braun, übergab der GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH einen Bewilligungsbescheid über ...

mehr

image description
Erster Magnet für Super-Fragmentseparator des Beschleunigerzentrums FAIR

Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Russland

19.08.2011

Das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt hat den ersten Magnet für den Super-Fragmentseparator des geplanten Beschleuniger-Neubaus Fair erhalten. Fachpersonal des Budker-Instituts für Kernphysik, Kooperationspartner des Projekts aus dem russischen Nowosibirsk, hat den 95 ...

mehr

image description
Quantenelektrodynamik auf dem Prüfstand

Forscher bestätigen Quantenelektrodynamik in starken Feldern mit bislang unerreichter Präzision

07.07.2011

In Goethes berühmtem Drama zweifelt der Gelehrte „Faust“ daran, dass die Wissenschaft ergründen kann, was die Welt im Innersten zusammenhält. Physiker setzen dieser Skepsis heute die Theorie der Quantenelektrodynamik entgegen. Sie beschreibt die Wirkung von elektrischen und magnetischen Kräften ...

mehr

image description
Beschleunigertechnologie der Zukunft

Teilchenbeschleunigung durch Laser am GSI Helmholtzzentrum Darmstadt

24.05.2011

In einem erfolgreichen Testexperiment am GSI Helmholtzzentrum unter Leitung einer Gruppe der TU Darmstadt ist es Wissenschaftlern gelungen, mit dem Hochleistungslaser PHELIX Wasserstoff-Ionen bis auf etwa zehn Prozent der Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen. GSI ist damit eines der wenigen ...

mehr

image description
Erfolgreiche Suche nach Atomkernen, mit denen Neutrinos erforscht werden können

Messung von Atomkern-Massen mit höchster Präzision bei GSI

10.02.2011

Mit der Ionenfalle Shiptrap haben Wissenschaftler bei GSI mit höchster Präzision die Massenunterschiede bestimmter Atomkerne gemessen, die für einen sehr seltenen radioaktiven Zerfallsprozess in Frage kommen. Somit konnten sie mit dem Isotop Gadolinium-152 den bislang am besten geeigneten ...

mehr

Seite 2 von 4
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.