Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

14 Aktuelle News von Institut für Photonische Technologien

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

Kleine Teilchen - große Wirkung?

Wissenschaftler der Universität Jena suchen die optimalen Nanopartikel

15.10.2010

„Nano“ kommt vom griechischen „nanos“ und bedeutet übersetzt „Zwerg“. Dass Nanopartikel also kleine Teilchen sind, lässt sich leicht ableiten. Auch wenn die Zwerge heute schon in vielen Bereichen eingesetzt werden, bergen sie für die Wissenschaft noch viele Geheimnisse. Doch gerade für ...

mehr

Wie der erste Schritt das (wässrige) Ergebnis bestimmt

Forscher aus Jena und Erlangen-Nürnberg zeigen Weg zur effektiveren Wasserstoffbildung

28.06.2010

Energie aus Wasserstoff - an dieser Lösung zur Überwindung der Energiekrise arbeiten Wissenschaftler weltweit und versuchen u. a., das Sonnenlicht als Triebkraft für die Wasserspaltung in Wasserstoff und Sauerstoff zu nutzen. Bei der Nachbildung der Photosynthese im Labor ist jetzt ein Team aus ...

mehr

IPHT erhält Thüringer Forschungspreis für die passive Terahertz-Sicherheitskamera

14.01.2010

Forscher des Jenaer Institutes für Photonische Technologien (IPHT) haben mit der Terahertz-Kamera (THz-Kamera) eine Alternative zu den kontrovers diskutierten "Nacktscannern" entwickelt. Die passiv arbeitende Kamera erfasst die THz-Wärmestrahlung des menschlichen Körpers und erzeugt Bilder in ...

mehr

Neues Verfahren zur Untersuchung von Flüssig-flüssig Phasengrenzen entwickelt

24.07.2009

Sie sind allgegenwärtig und haben großen Einfluss auf das tägliche Leben: Prozesse an der Grenzfläche zweier nichtmischbarer Flüssigkeiten. Zur Untersuchung solcher "Grenzflächeneffekte" wurden bisher Verfahren wie Röntgenbeugung und Neutronenstreuung sowie die Rasterkraftmikroskopie (Atomic ...

mehr

Die Grenzen der Datenspeicherung überwinden - aber wie?

BMBF fördert Dresdner Verbundprojekt mit 8,5 Millionen Euro

15.07.2009

Speichermedien können auf immer weniger Platz immer mehr Informationen aufnehmen. Laut Angaben der Halbleiterindustrie erreicht die Verkleinerung elektronischer Datenspeicher aber vermutlich im Jahr 2016 eine physikalische Grenze. In Zukunft kann man die Speicherdichte nur durch alternative ...

mehr

image description
Für die perfekte Solarzelle

Chemiker der Universität Jena erhält angesehenes Stipendium für seine Solarzellenforschung

26.01.2009

In Zeiten, in denen die Versorgung mit Erdgas ins Stocken gerät, sind regenerative Energiequellen wie Sonnenenergie unentbehrlich. Eine Möglichkeit, diese Sonnenenergie nutzbar zu machen, ist die direkte Umwandlung der Strahlungsenergie in elektrische Energie. Der Vorgang nennt sich Photovoltaik, ...

mehr

Kleine Stäbchen - Große Wirkung: IPHT Wissenschaftler stellen dem Licht ideale Fallen

20.01.2009

Die Entwicklung neuer und kostengünstiger Nanomaterialien für Solarzellen mit hohem Wirkungsgrad ist das Ziel eines neuen vom Institut für Photonische Technologien (IPHT) koordinierten EU-Projektes mit Partnern aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Ungarn, Finnland, Slowenien und den ...

mehr

Spannendes Studium

Bachelorstudiengang Photovoltaik erfolgreich gestartet

27.11.2008

Für die 50 junge Leute begann in diesem Herbst das Studium in einem nach eigenen Angaben deutschlandweit einmaligen Studiengang: Photovoltaik- und Halbleitertechnologien der FH Jena. Auch fünf Studentinnen absolvieren die sechs Semester des neuen Bachelorstudienganges. Momentan arbeiten die ...

mehr

Rasenschnitt im Tank?

IPHT Jena an Verbundprojekt zur Optimierung von Biokraftstoffen beteiligt

06.11.2008

Mit geschredderten Sonnenblumen im Tank nach Mallorca - dank Biokraftstoffen der zweiten Generation keine Zukunftsvision mehr. Um diese jedoch erfolgreich einsetzen zu können, muss man zunächst ihre Verbrennungseigenschaften genauesten kennen. Das Institut für Photonische Technologien Jena (IPHT) ...

mehr

Multifunktions-Werkzeug für die Nanotechnologie

EU-Projekt FIBLYS startet am IPHT Jena

17.10.2008

Strukturierung und Manipulation auf der Nanoskala, eine gleichzeitige Beobachtung der Prozesse und eine sofortige Analytik - das sind Möglichkeiten, von denen die Nanotechnologie heute nur träumen kann. Im EU-Projekt FIBLYS soll ein "Multi-Nano-Werkzeug" hergestellt werden, das all das ...

mehr

Seite 1 von 2
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.