Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

5 Aktuelle News von Texas A&M University

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

image description
Vitamin C ist der Schlüssel zum Schutz von aufregenden neuen Nanomaterialien

11.07.2019

In Arbeiten, die eine Flut von zukünftigen Anwendungen für eine neue Klasse von Nanomaterialien, bekannt als MXenes (ausgesprochen "Maxines"), eröffnen könnten, haben Forscher der Texas A&M University einen einfachen, kostengünstigen Weg gefunden, um den schnellen Abbau der Materialien zu ...

mehr

image description
Feuerhemmende Beschichtung mit nachwachsenden Rohstoffen

Eine Beschichtung könnte die Entflammbarkeit von Polyurethanschaumstoff verringern

14.02.2019

Forscher der Texas A&M University entwickeln eine neuartige flammhemmende Beschichtung aus erneuerbaren, ungiftigen Materialien, die in der Natur weit verbreitet sind und einen noch wirksameren Brandschutz für mehrere weit verbreitete Materialien bieten könnten.Dr. Jaime Grunlan, der Linda & ...

mehr

Polymere aus Treibhausgas

Vielseitige Nanostrukturen aus CO2-basierten Polycarbonaten

29.07.2015

Kraftwerke, die ihr Kohlendioxid nicht mehr über den Schornstein in die Atmosphäre blasen, sondern direkt in eine angeschlossene Produktionsanlage einspeisen, sind eine durchaus realistische Zukunftsvorstellung: CO2 ist nicht nur ein unerwünschtes Treibhausgas, sondern auch eine interessante ...

mehr

Enzyme als Kanalbauer

Erzeugung nano- und mikroskaliger Oberflächentopographien durch enzymatisches Ätzen

13.09.2012

In lebenden Systemen beeinflussen komplexe nano- und mikroskopische Strukturen eine Vielzahl von physikalischen und biologischen Funktionen. Während zweidimensionale Muster beispielsweise mit mikrolithographischen Verfahren recht gut nachzuahmen sind, stellen dreidimensionale Strukturen eine ...

mehr

Bauplan erweitert: Genetischer Einbau zwei verschiedener nichtnatürlicher Aminosäuren in ein Protein

19.04.2010

Der genetische Bauplan enthält Informationen für lediglich 20 Aminosäuren (AS). Ließe sich dieses Repertoire erweitern, könnten z.B. Bakterien so programmiert werden, dass sie maßgeschneiderte Proteine mit den verschiedensten für Wissenschaft, Technik oder Medizin interessanten Funktionen ...

mehr

Seite 1 von 1
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.