Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

716 Aktuelle News aus dem Ressort Politik

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

Forschungsausschuss löchert Karliczek mit Fragen

Es geht um 500 Millionen Euro: Von dem Geld soll in Münster eine Batterieforschungsfabrik entstehen

26.07.2019

(dpa) Bundesforschungsministerin Anja Karliczek hat Kritik an der millionenschweren Entscheidung für Münster als Standort einer neuen Batterieforschungsfabrik erneut zurückgewiesen. Nach einer Sondersitzung des Bundestagsforschungsausschusses am Mittwoch in Berlin sagte die CDU-Politikerin, sie ...

mehr

Ärger und Hoffnung - Ulm bleibt Standort für Batterieforschung

Ulm galt als Favorit - den Zuschlag bekam Münster

16.07.2019

(dpa) Gut zwei Wochen nach der Entscheidung für Münster als Standort einer Forschungsfabrik für Batteriezellen hat Bundesforschungsministerin Anja Karliczek die Entscheidung in der unterlegenen Stadt Ulm verteidigt. Zugleich rief die CDU-Politikerin Wissenschaftler am Montag aller sechs an dem ...

mehr

Klöckner rechnet mit Glyphosat-Aus ab spätestens 2022

15.07.2019

(dpa) Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner erwartet ein Ende des Glyphosat-Einsatzes in der Europäischen Union ab spätestens 2022. «Es ist nicht davon auszugehen, dass es nach 2022 noch eine Mehrheit für eine Verlängerung der Glyphosat-Zulassung gibt», sagte die CDU-Politikerin dem ...

mehr

Opec+ behält Erdöl-Förderkürzung bei

Der Ärger der Autofahrer dürfte beim Tanken künftig wachsen

03.07.2019

(dpa) Das Ölkartell Opec und die mit ihm kooperierenden Staaten wie Russland haben sich für weitere neun Monate auf Erdöl-Förderlimits verständigt. Die 14 Opec-Staaten und die 10 Nicht-Opec-Länder einigten sich bei ihrem Treffen am Dienstag in Wien darauf, die bereits seit Dezember 2018 geltenden ...

mehr

image description
Österreich beschließt Totalverbot von Glyphosat

Der Schritt ist ein Signal

03.07.2019

(dpa) Österreich hat als erstes Land in der EU den Einsatz des umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat verboten. Der Nationalrat stimmte am Dienstag mit großer Mehrheit einem Antrag der SPÖzu. Der nationale Alleingang ist rechtlich umstritten. Das Verbot könnte EU-Recht widersprechen, da die ...

mehr

Standortwahl für Batteriefabrik: Länder beschweren sich bei Merkel

02.07.2019

(dpa) Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) gerät wegen der Standortwahl für die Batteriezellenforschung in Münster immer schwerer in die Kritik. Die Ministerpräsidenten von Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen beschwerten sich in einem Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel ...

mehr

Regierung will Batterieforschung ausbauen

Hauptstandort soll Münster werden

28.06.2019

(dpa) Die Bundesregierung will die Forschung in der Batterietechnologie mit 500 Millionen Euro ankurbeln, um im weltweiten Wettbewerb mithalten zu können. Es gehe darum, möglichst den gesamten Wertschöpfungsprozess in Deutschland zu halten, vom Bau einzelner Teile bis zur Wiederverwertung. Dazu ...

mehr

image description
Chemiebranche legt Aktionsplan zur Qualität der Registrierungsdossiers vor

Kritik an Umsetzung der Chemikalienverordnung REACH

26.06.2019

Die chemisch-pharmazeutische Industrie will die Qualität der Registrierungsdossiers für Chemikalien verbessern, die im Rahmen der europäischen REACH-Verordnung erarbeitet wurden. Die Unternehmen werden dafür ihre Dossiers auf der Grundlage eines freiwilligen mehrjährigen Aktionsplans überprüfen ...

mehr

Steuerliche Forschungsförderung: Hängepartie endlich beendet

Ein Lichtblick für den Innovationsstandort Deutschland

24.05.2019

Auf ein positives Echo stößt der Kabinettsbeschluss zur steuerlichen Forschungsförderung beim Verband der Chemischen Industrie (VCI). „Die Entscheidung der Bundesregierung für eine steuerliche Forschungsförderung ist ein Lichtblick für den Innovationsstandort Deutschland, da die Förderung von ...

mehr

image description
Weltweiter Bann für drei gefährliche Chemikalien

Stockholmer Übereinkommen verbietet PFOA, PFOS und Dicofol

07.05.2019

Die Vertragsstaatenkonferenz des Stockholmer Übereinkommens zum weltweiten Umgang mit schwer abbaubaren Chemikalien bereitet ein globales Verbot von drei problematischen Chemikalien vor. So soll das in der EU bereits seit 2008 nicht mehr zugelassene Pflanzenschutzmittel Dicofol sowie die ...

mehr

Seite 2 von 72
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.