Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Oberflächenanalyse

Firmen Oberflächenanalyse

Krüss GmbH, Deutschland

Advancing your Surface Science. Als Spezialisten der Grenzflächenchemie und Weltmarktführer für Instrumente zur Messung der Ober- und Grenzflächenspannung bieten wir nicht nur hochpräzise Produktlösungen – unser Angebot ist eine Kombination aus Technologie und wissenschaftlicher Beratung. Dazu gehör mehr

Renishaw GmbH, Deutschland

Renishaw ist ein weltweit operierendes Unternehmen mit Kernkompetenzen in den Bereichen Messtechnik, Motion Control, Spektroskopie und Präzisionsbearbeitung liegen. Renishaw entwickelt innovative Produkte, die die Leistungsfähigkeit unserer Kunden entscheidend voranbringen - angefangen bei der verbe mehr

WITec Wissenschaftliche Instrumente und Technologie GmbH, Deutschland

Die WITec GmbH ist einer der weltweit führenden Hersteller von hochauflösenden optischen und Rastersonden-Mikroskopen. Eine modulare Produktlinie erlaubt die Kombination verschiedener Mikroskopietechniken wie Raman, SNOM oder AFM in einem Gerät und ermöglicht so die umfassende und flexible chemische mehr

Alle Firmen zu Oberflächenanalyse

Produkte Oberflächenanalyse

Mit Kontaktwinkelmesssystem Benetzung, Festkörper und Flüssigkeiten umfassend charakterisieren

Modulares System – optimal ausrüstbar für individuelle Messaufgaben ✓ Kontaktwinkel an bis zu 30 Pikoliter kleinen Tropfen messbar – auf kleinen wie großen Proben ✓ Neu entwickelte Bediensoftware mit smarter Benutzerführung – für mehr Freude beim Messen ✓ mehr

Vielseitiges Tensiometer hilft Ihnen, Ihre Grenzflächen besser zu verstehen

Modulares Tensiometer – Erweiterungen wie Klimakammern bis 300 °C und Langmuir-Trog verfügbar ✓ Kamera-Modul erlaubt Bild-Gewichtskraft-Korrelation zur Ermittlung der Adhäsionskraft pro Fläche ✓ 4-Spritzen-Dosiereinheit für effiziente Messung der kritischen Mizellbildungskonzentration (CMC) ✓ mehr

Vollautomatisiertes Multi-Methoden-Oberflächenanalysesystem, das Ihre Forschung voranbringt

Schnelle, effiziente XPS und andere Spektroskopien: Hochempfindliche Analyse kleiner Flächen ✓ Avantage-Software: Datenerfassung, Analyse und Korrelation mit der Elektronenmikroskopie ✓ In situ Probenbehandlung: NX-Heiz- und Bias-Modul für fortgeschrittene Experimente ✓ mehr

Alle Produkte zu Oberflächenanalyse

News Oberflächenanalyse

  • Oberflächenchemie enthüllt korrosive Geheimnisse

    Mit bloßem Auge kann man leicht erkennen, dass ein alter Nagel, der im Regen steht, Rost verursacht. Es bedarf jedoch eines scharfen Auges und der sensiblen Nase der Mikroskopie und Spektroskopie, um zu beobachten, wie Eisen korrodiert und neue Mineralien bildet, insbesondere in Wasser mit einer Pri mehr

  • Unsichtbares sichtbar machen

    Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena, der University of California Berkeley und dem Institut Polytechnique de Paris nutzen intensives Laserlicht im extrem ultravioletten Spektrum, mit dem sie einen nichtlinear optischen Prozess im Labormaßstab erzeugen, wie es bislang nur an Großf mehr

  • Atome streicheln für Fortgeschrittene: Einzelnes Sauerstoffatom dient als hochsensibler Fühler

    Sauerstoff ist höchst reaktiv, er lagert sich an vielen Oberflächen an und bestimmt dadurch auch ihr chemisches Verhalten. An der TU Wien studiert man die Wechselwirkung zwischen Sauerstoff und Metalloxid-Oberflächen, die für viele technische Anwendungen eine wichtige Rolle spielen – von chemischen mehr

Alle News zu Oberflächenanalyse

Videos Oberflächenanalyse

Einfacher und schneller: Raman-Mikrospektroskopie mit automatischer Fokusnachführung

Das neue konfokale Raman-Mikroskop inVia™ Qontor® ist das High-End-Raman-Mikrospektroskop von Renishaw. Aufbauend auf dem in der Grundlagenforschung bereits marktführenden inVia Reflex verleiht das inVia Qontor der Leistungsfähigkeit und Benutzerfreundlichkeit eine neue Dimension.  Das Besondere an mehr

White Paper Oberflächenanalyse

Stellenanzeigen Oberflächenanalyse

Autoren Oberflächenanalyse

  • Prof. Dr. Jean-Charles Arnault

    Jg. 1966, ist Forschungsdirektor bei der Kommission für Atomenergie und alternative Energien (CEA). Nach Erlangung des Dokto­r­grades in 1993 war er Assistenzprofessor an der Universität Straßburg, bis er 2007 dem Diamond Sensors Laboratory am CEA beitrat. Sein ursprüngliches Fachgebiet waren Keimbi mehr

Merkliste

Hier setzen Sie das nebenstehende Thema auf Ihre persönliche Merkliste

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.