Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

synthWAVE - modernste Synthesetechnik: Mikrowellensynthese für Ansätzen bis 800 ml

Autoklav mit klassischer thermischer Heizung und Mikrowellen-Unterstützung

Das einzigartige synthWAVE®-System vereint schnellste Heiz- und Kühlraten, eine leistungsstarke Rührung und höchste Mikrowellendichte in der Probe. Außerdem ermöglicht das System Probenentnahmen unter Druck während des Reaktionsprogramms bei geringem Platzbedarf und bietet höchste Flexibilität selbst für Gasreaktionen wie Hydrierungen und vieles mehr.

synthWAVE®  bietet Spezifikationen, die von keinem anderen Mikrowellen-Reaktionssystem erreicht werden. Der 1-Liter-Hochdruck-Reaktor heizt von innen und schont somit den Spezial-Edelstahldruckmantel. Die schnellen Heizraten werden durch ein Industriemagnetron mit 1500 Watt Leistungsabgabe erreicht.

Dieses patentierte System übertrifft klassische Reaktoren durch unvergleichbare Leistungsdaten. Die Mikrowellen und die schnelle Heizung und Kühlung gewährleisten sehr kurze Programmzyklen und somit schnelle und  effiziente Versuchsdurchführungen. Die Zeiteinsparung liegt zwischen einem Faktor von 5 und 10.000. Bei Synthesen bedeutet diese Schnelligkeit die bestmögliche Reduzierung von unerwünschten Nebenreaktionen. Durch das schnelle Erreichen der Solltemperatur können die Reaktionen am Optimum „eingefroren“ werden. Die dadurch erzielte hohe und selektive  Ausbeute gewährleistet einen wesentlich geringeren Arbeitsaufwand für weitere Präparationsschritte wie Reinigung und Aufarbeitung.

Das synthWAVE®-System  bietet zudem  einen hohen Automatisierungsgrad mit optimaler Reaktionsverfolgung und Parameter-Regelung. Der kompromisslose Aufbau ermöglicht extreme Spezifikationen von 200 bar und Temperaturen bis über 320 °C. Neben großen Ansätzen bis 800 ml können im gleichen Gerät auch multiple Ansätze bis hin zur kombinatorischen Chemie durchgeführt werden. Der massive Edelstahlmantel ist komplett mit PTFE ausgekleidet und wird vom Hersteller mit 500 bar Prüfdruck getestet. Im Reaktor können verschiedenste Lösemittel und Reagenzien eingesetzt werden. Für das synthWAVE®-System stehen selbstverständlich auch Zusätze zum Mikrowellen-Heizen vollkommen unpolarer Ansätze zur Verfügung.

Während des Arbeitsablaufs werden permanent alle Parameter wie Druck und Temperatur aufgezeichnet, graphisch dargestellt und kontrolliert. Die Sicherheit in Bezug auf exotherme Reaktionen ist ebenfalls deutlich größer als bei klassischen Reaktoren, da die Mikrowellen die Probe direkt beheizen und der Druckmantel eine effektive Kühlung gewährleistet.

Wenn Sie Fragen haben oder eine Preisauskunft benötigen fordern Sie jetzt weitere Informationen an!

Gerne beantworten wir auch Ihre Fragen telefonisch unter +49 7561 7439 600


Mehr über MLS
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.