Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Alles dreht sich um Konsistenz

Rotationsviskosimetrie ist der Schlüssel zu gleichbleibender Qualität Ihrer Chemikalien.

ViscoQC 300

ViscoQC 100 (hinten) und ViscoQC 300 mit PTD 80 (vorne)

Magnetische Spindelkupplung

Toolmaster TM

Steigern Sie die Verarbeitbarkeit Ihrer Proben und lassen Sie Produktausfälle der Vergangenheit angehören. Die Konsistenz Ihrer Produkte spielt sowohl in der Produktion als auch in der Endanwendung eine wichtige Rolle. Die Dicke von Farben und Lacken gibt an, ob sie mit einem Pinsel, einer Rolle, einem Sprüher oder anderen Methoden aufgetragen werden können. Darüber hinaus muss die Farbe gleichmäßig und ohne Unebenheiten auf die Oberfläche aufgetragen werden, um Ihre KundInnen zufrieden zu stellen. Zudem ist die Viskosität von Klebstoffen der Haupteinflussfaktor für das Eindringen in Oberflächenlücken. Erfahren Sie, wie Sie mit einfachen Rotationsviskositätstests eine gleichbleibende Produktqualität erzielen:
Schritt 1: Finden Sie Ihr Rotationsviskosimeter-Modell

Wählen Sie entsprechend der Viskosität Ihrer Probe:

  • L für niedrigviskose Proben wie Lösungsmittel, Tinte, Öl, flüssiges Wachs
  • R für mittelviskose Proben wie Farben und Lacke, Klebstoffe
  • H für hochviskose Proben wie hochviskose Klebstoffe, Spachtelmasse

Schritt 2: Stellen Sie sicher, dass Ihr Instrument richtig ausgerichtet ist

Das ViscoQC 100/300 prüft vor, während und nach jeder Messung die korrekte Ausrichtung des Instruments und warnt Sie, wenn dies nicht der Fall ist. Damit ist eine korrekte Konzentrizität während der Rotation gegeben und folglich können Sie reproduzierbare Ergebnisse erzielen.

Schritt 3: Finden Sie Ihre Spindel für eine präzise Viskositätsmessung

Zur Bestimmung der Viskosität gemäß ISO 2555 oder ASTM D2196 benötigen Sie L- und RH-Spindeln in einem 600-ml-Becherglas. Wenn nur eine kleine Probenmenge (< 20 ml) verfügbar ist, können Sie konzentrische Zylindermesssysteme (ISO 3219) verwenden. Alle Spindeln von Anton Paar sind mit dem einzigartigen Toolmaster™ zur automatischen Spindelerkennung ausgestattet, um manuelle Auswahlfehler aus einer Spindelliste zu vermeiden. Tipps: Um den Reinigungsaufwand zu minimieren sind Einwegmessbecher erhältlich. L- und RH-Spindeln können auch in Ihrem eigenen Probenbehälter verwendet werden, um die Probenvorbereitung zu minimieren.

Schritt 4: Bereiten Sie Ihre Chemikalien entsprechend vor

Bereiten Sie Ihre Probe, falls vorhanden, nach einem Standard wie ASTM D2196 für Farben und Lacke vor. Vermeiden Sie Luftblasen beim Befüllen der Messsysteme, da sich diese wie Feststoffe verhalten und die Viskosität erhöhen. Die Viskosität wird hauptsächlich von der Temperatur beeinflusst und diese beeinflusst z.B. die Aushärtereaktion. Zu diesem Zweck startet die einzigartige luftgekühlte Peltier-Temperiereinheit PTD80 von Anton Paar die Messung nur, wenn die Probe die eingestellte Temperatur, z. B. 60 °C erreicht hat (T-Ready™). Und das Beste: Sie spart nicht nur enorm viel Platz, da keine Kühlflüssigkeit benötigt wird, sondern reduziert auch den Wartungsaufwand auf ein Minimum.

Schritt 5: Starten Sie Ihre Messung

Befestigen Sie Ihre Spindel mit einer benutzerfreundlichen Magnetkupplung. Das ViscoQC verfügt über einen einzigartigen Messmodus „TruMode™", der Sie automatisch in den idealen Messbereich bringt und kleinere / größere Spindeln empfiehlt, wenn Ihr Setup nicht passend ist. Für erweiterte Tests mit dem ViscoQC300 statten Sie es mit dem Softwarepaket V-Curve aus. Sie können unter anderem die Viskosität bei unterschiedlichen Drehzahlen testen und das Fließverhalten Ihres Lacks analysieren. Mit einem Stufentest (3ITT) können Sie das Ablauf- und Verlaufsverhalten Ihrer Farben und Lacke analysieren.

Schritt 6: Passen Sie Ihre chemischen Inhaltsstoffe an

Nach einer erfolgreichen Viskositätsmessung mit dem intelligenten Rotationsviskosimeter ViscoQC 100/300 von Anton Paar ist eine perfekte Konsistenz Ihrer Chemikalien gewährleistet. Falls erforderlich, fügen Sie z. B. Lösungsmittel zu Ihrem Klebstoff hinzu, um die gewünschte Viskosität zu erreichen und Ihre Kunden zufriedenzustellen.

Fordern Sie jetzt weitere Informationen an oder laden Sie sich unsere Broschüre herunter.

Gerne beantworten wir auch Ihre Fragen telefonisch unter +43 (0) 316 376-366


Themen:
  • Rotationsviskosimeter
  • Rotationsviskosimetrie
  • Qualitätskontrollen
  • Viskositätsmessung
  • dynamische Viskosität
  • digitale Viskosimeter
Mehr über Anton Paar
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.