Zukunft integriert – Die neue Generation der Integral Prozessthermostate

Die Top-3-Vorteile des Produkts
1

Zukunftsichere Kältetechnik bis zu einer Leistung von 20 kW konform der europäischen F-Gas-Verordnung

2

Maximale Konnektivität: Modulares Schnittstellenkonzept, integrierter Webserver, Steuerung über PC

3

Variopumpen für optimale thermische Anbindung mit Druckabischerung und Durchflussregelung

Erfahrung und Innovation für optimale Prozesstemperierung

Seit Jahrzehnten haben sich die Prozessthermostate der LAUDA Integral Linie auf dem Markt bewährt. Die Entwicklung der nächsten Generation nutzt die bewährten Stärken der Linie und ergänzt sie um zukunftsfähige Komponenten. So kann LAUDA seinen Kunden ein Temperiergerät anbieten, dass die heutigen Anforderungen an die Kältetechnik erfüllt und einen reibungslosen Umstieg mit maximaler Prozesssicherheit garantiert. LAUDA Integral Prozessthermostate heizen und kühlen zuverlässig in vielfältigen Anwendungen unterschiedlichster Branchen. So kommen die Geräte in einer Vielzahl von Applikationen zum Einsatz, etwa bei der Temperierung von Rührkesseln, der Temperaturkontrolle von Reaktoren in der Chemie, Pharmazie oder Biotechnologie, bei Temperaturtests an Prüfständen in der Automobilindustrie, sei es zur Klimasimulation, bei Leistungs- oder Materialtests. Auch bei Materialuntersuchungen sind Integral Prozessthermostate der ideale Partner. In der Mikroreaktortechnologie werden die Geräte zur Temperierung bei Scale-up-Prozessen eingesetzt. Und auch im Maschinenbau und der Elektrotechnik sind LAUDA Integral Prozessthermostate elementarer Bestandteil von Weltraumsimulationen.

Anwendungen
  • Materialprüfungen

  • Batterietests

  • Prozesstemperierung

  • Temperierung

  • Temperaturtests

  • Klimasimulation

  • Prüfstandstemperierung

  • Lebensdauertests

Themen
Zielbranchen
Jetzt Kontakt zum Anbieter aufnehmen

Mehr Informationen im Video

Mehr über LAUDA