Direkte Analysen mit GC/MS oder LC/MS von Agilent, Shimadzu, LECO und Bruker

Die Top-3-Vorteile des Produkts
1

Massenspektren von flüssigen und festen Proben ohne Probenvorbereitung, ohne Chromatographie

2

schneller Wechsel von DIP-MS zu GC/MS bzw. LC/MS nur über die Software, kein Hardware-Umbau

3

Vollautomatisierung mit Autosampler für Screenings und Qualitätskontrolle

Aufnahme von Massenspektren ohne zeitintensive Probenvorbereitung und Chromatographie

SIM hat ein Direkt-Einlass-System (DIP) für Massenspektrometer der Firmen Agilent, Shimadzu, LECO und Bruker entwickelt. Damit können Sie von flüssigen als auch festen Proben direkt – ohne vorherige chromatographische Trennung - ein Massenspektrum aufnehmen. Je nach MS-Gerät stehen unterschiedliche Ionisierungstechniken zur Verfügung, EI/CI für GC/MS-Systeme sowie ESI/APCI/APPI für LC/MS-Systeme. Über die Software kann einfach zwischen den Messmodi mit und ohne Chromatographie gewechselt werden, das Chromatographie-System wird dabei nicht umgebaut. Optimieren lässt sich der Durchsatz durch die Vollautomatisierung mit einem PAL-Autosampler –ideal für Screenings z. B. im Pharma-Bereich oder die Qualitätskontrolle in Chemie, Petrochemie und Lebensmittelanalytik.

Das Direkt-Einlass-System ist mit einer temperaturprogrammierbaren Schubstangenspitze ausgestattet, mit der die Analysensubstanz direkt in die Ionenquelle verdampft und dann das Massenspektrum aufgenommen wird. Dadurch kann man auch ohne vorhergehende Chromatographie eine teilweise Trennung erreichen.

Anwendungen
Themen
  • Direkt-Einlass-Systeme

  • GC/MS-Zubehör

Zielbranchen
Jetzt Kontakt zum Anbieter aufnehmen

Mehr Informationen im Video

Mehr über SIM Scientific Instruments Manufacturer