Mischen und Entgasen in einem Arbeitsschritt mit Vakuumunterstützung

Die Top-3-Vorteile des Produkts
1

Reproduzierbarkeit - der Mischvorgang erfolgt programmgesteuert und eleminiert Unwägbarkeiten

2

Geschwindigkeit - typische Misch-/Entgasungszeiten 5 Minuten oder weniger

3

Robust - mechanisches Getriebe für maximale Standfestigkeit und geringem Verschleiß

Klebstoffe, Dichtmassen, Silikone, Epoxyharze, Elektrodenslurries, Farben/Lacke, Dispersionen

Planetenzentrifugalmischer mischen und entgasen berührungslos durch sich zwei überlagernde Bewegungen – die Zentrifugalbewegung knetet und entgast die Probe – ggf. durch Vakuum unterstützt – die gleichzeitige Eigenrotation sorgt für eine Umwälzung und damit Durchmischung.

Der ARV-501 verwendet einen Becherhalter mit mechanischer Gegengewichtseinstellung für Bruttogewichte von 100-700 g. Die Bedienung erfolgt über einen Touchscreen, bis zu 20 Programme, die aus bis zu 10 Schritten bestehen können, können gespeichert und abgerufen werden. Die serienmäßige RS232C-Schnittstelle erlaubt eine Steuerung und/oder Chargenprotokollierung für das Qualitätsmanagement.

Ein exklusives Feature ist der Entgasungsmodus, eine zweite Übersetzung mit erhöhter Zentrifugaldrehzahl und stark reduzierter Eigenrotation. Er ist besonders sinnvoll, wenn ein temperaturempfindlicher Stoff entgast werden soll oder Leichtsieder die Verwendung von Vakuum einschränken.

Themen
  • Planetenzentrifugalmischer

  • Vakuummischer

  • Planetenmischer

  • Zentrifugalmischer

  • Laborgeräte

  • Mischer

Zielbranchen
Jetzt Kontakt zum Anbieter aufnehmen

Mischen und Entgasen in einem Arbeitsschritt mit Vakuumunterstützung

Mehr über C3 Prozess- und Analysentechnik