Realisierung von bis zu 16 Messstellen mit nur einem NIR-Spektrometer

Die Top-3-Vorteile
1

Reduzierung der Investitionskosten bei der Installation mehrerer optischer Mess-Interfaces

2

Reproduzierbare Messergebnisse durch eine gleichbleibend hohe Transmission für alle Messstellen

3

Flexible und bedarfsorientierte Produktausstattung und nachträgliche Erweiterungsmöglichkeit

Hocheffiziente Online Analytik an vielen Messstellen und in unterschiedlichen Medienströmen

Die NIR-Spektroskopie stellt bei der Überwachung von flüssigen Medien eine bewährte Messtechnik dar, weil sie schnelle und reproduzierbare Ergebnisse liefert sowie ohne Probenvorbereitung auskommt. Jedoch müssen oft mehrere Messstellen an unterschiedlichen Produktionslinien kontinuierlich überwacht werden. Die dafür notwendige Instrumentierung zur Überwachung von Medienströmen ist kostenintensiv, denn ohne den Einsatz eines Multiplexers benötigt jede Messstelle ein eigenes Spektrometer inklusive PC zu Verarbeitung der Signale. Abhilfe schafft hier der Einsatz eines optischen Multiplexers. Der kompakte »Multiplexer FMX« kann Signale von bis zu 16 unterschiedlichen Messstellen, aus unterschiedlichen Prozessschritten, an ein einziges Spektrometer weiterleiten. Dadurch entfallen Investitions- und Instandhaltungskosten für weitere Spektrometer, Lichtleiterkabel sowie die Computer zur Auswertung der Signale. Auch eine Integration in bestehende Herstellungsprozesse sowie die Anbindung an gängige Prozessleitsysteme ist einfach möglich und kann sich bereits ab der zweiten Messstelle lohnen.

Anwendungen
Themen
  • Produktionssteuerung

  • Multiplexer

  • NIR

Zielbranchen
Jetzt Kontakt zum Anbieter aufnehmen
Mehr über Hellma
  • News

    Hellma GmbH & Co. KG erweitert Geschäftsführung

    Zum 1. März 2018 wurde die Geschäftsführung durch Holm Kändler erweitert. Der Maschinenbau-Ingenieur ist seit 17 Jahren in verschiedenen Funktionen im Unternehmen tätig und wird es nun zusammen mit dem Inhaber und geschäftsführenden Gesellschafter, Lutz Mayer führen. Holm Kändler hatte zule ... mehr

    Mit Photonen im Trüben messen

    Vielfältige chemische und biotechnologische Prozesse sind mit dem Entstehen, dem Wachstum oder der Veränderung von Partikeln verbunden. Eine detaillierte Beobachtung von Partikelgröße und Partikelanzahl im laufenden Prozess ohne zeit- und arbeitsaufwändige Probenentnahme soll die Überwachun ... mehr

    Hellma übernimmt Axiom Analytical Inc.

    Die Hellma Gruppe hat den Abschluss einer Vereinbarung zur Übernahme der Axiom Analytical Inc. bekannt gegeben. Durch die Übernahme entsteht laut Unternehmen der weltweit führende Anbieter von optischen Präzisionsmodulen für die Online-Spektroskopie in der Prozessindustrie. „Diese Transakti ... mehr

  • Firmen

    Hellma GmbH & Co. KG

    Seit 1922 steht der Name Hellma für außergewöhnliche Qualität und Präzision in der Glas-, Quarz- und Kristallverarbeitung für optische Anwendungen. Aus dieser Kompetenz entstehen heute Services und Produkte, Baugruppen und Komplettlösungen für optische Anwendungen in der Photonik und Analyt ... mehr

    Hellma Schweiz AG

    Seit 1922 steht der Name Hellma für außergewöhnliche Qualität in der Glasverarbeitung – und das in vielen Ländern. Ein Umstand, der zu einem anspruchsvollen Selbstverständnis von Hellma geführt hat: „Precision in Spectro-Optics. Worldwide.“ Über 8 Jahrzehnte wurden mit diesem Spezialwissen ... mehr

    Hellma Optik GmbH

    Hellma Optik Jena sichert die Grundlagen der Photonik. Die Optik hat sich von einer reinen Disziplin der Physik zu einer Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts entwickelt: der Photonik. Vor allem Laseranwendungen mit ihrer großen Vielfalt spielen dabei eine entscheidende Rolle. Wo auch i ... mehr