Buchwald-Liganden und Präkatalysatoren für Kreuzkupplungsreaktionen - Hier verfügbar

Lernen Sie, die richtige Kombination aus Ligand, Palladiumquelle und Reaktionsbedingungen zu wählen

Kreuzkupplungsreaktionen sind leistungsstarke Werkzeuge, die die Bildung von Bindungen zwischen zwei Molekülfragmenten mit Hilfe eines Katalysatorsystems ermöglichen. Diese Reaktionen werden routinemäßig von Chemikern in der Wissenschaft und in der Industrie durchgeführt, und zwar in Größenordnungen, die vom Labor bis zum Produktionsmassstab reichen. Die Methodik der Kreuzkupplung ist in der modernen Chemie für die effiziente Synthese und das Scale-up von Molekülbausteinen, Aromen und Duftstoffen, pharmazeutischen Wirkstoffen, OLEDs und Polymeren sowie für die Modifizierung von Proteinen und die Isotopenmarkierung unverzichtbar geworden. Die revolutionäre Bedeutung von Kreuzkupplungsreaktionen wurde mit dem Nobelpreis für Chemie gewürdigt, der 2010 gemeinsam an Richard F. Heck, Ei-ichi Negishi und Akira Suzuki für Palladium-katalysierte Kreuzkupplungen in der organischen Synthese verliehen wurde.  Dieser Anwenderleitfaden bietet einen Überblick über Buchwald-Liganden, Präkatalysatoren und verwandte Phosphin-Liganden für Kreuzkupplungsreaktionen.

Laden Sie diesen Anwenderleitfaden jetzt kostenlos herunter!

Anwendungen
  • Kreuzkupplungsreaktionen

Themen
  • Buchwald Liganden

  • Buchwald Präkatalysatoren

  • Kreuzkupplungsreaktionen

  • Phosphin-Liganden

  • Palladium-Katalysatoren

Zielbranchen
Jetzt Kontakt zum Anbieter aufnehmen
Mehr über Merck