Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Mikrowellensynthese: Ein Kilo pro Tag - Die Mikrowelle erobert das Kilolab

Mikrowellentechnik für klassische organische Synthesen, Nanomaterialien, Polymerisationen

Masterwave Benchtop Reaktor

Masterwave BTR passt in jeden Laborabzug

1L-Reaktionsgefäß mit integriertem Rührer

Einfache Handhabung der Reaktionsgefäße

Der Benchtop-Reaktor Masterwave BTR ist das erste Gerät, das eine Mikrowellensynthese im Kilolab-Maßstab möglich macht. Durch eine neuartige Technik kann ein 1-L-Reaktionsgefäß durch Mikrowellenstrahlung effizient aufgeheizt werden.

Das Ziel des Systems ist eine deutliche Produktivitätssteigerung in präparativen Laboren. Überall dort wo die Mikrowellenstrahlung bereits zur Methodenentwicklung und Optimierung genutzt wird, bietet der Masterwave BTR die gleiche Technologie für effiziente Synthesen im Kilogramm-Bereich. Das kompakte Gerät passt in jeden Standard-Laborabzug und folgt der erfolgreichen Philosophie der Monomode-Reaktoren. Der zweckmäßige Einsatz einzelner Gefäße vermeidet eine etwaige Re-Optimierung von Experimenten im größeren Maßstab, da optimierte Protokolle aus der Methodenentwicklung direkt zur Verfügung stehen.

Zwei Magnetrons liefern 1700 W Mikrowellenleistung an den kompakten 1-L-Applikator. Die resultierende hohe Mikrowellen-Felddichte ermöglicht ein effizientes Heizen von bis zu 750  mL Reaktionsmischung auf 250 °C und 30 bar. Ein Drucksensor ist im Verschlussdeckel integriert und liefert zu jedem Zeitpunkt der Reaktion unmittelbar Daten.

Ein eingebautes Kühlsystem sorgt für geringe Zyklus-Zeiten, die zu einer bemerkenswerten Produktivität führen. Abhängig von den Reaktionen können mit diesem Einzelgefäß-Konzept bis zu 1 Kilo Produkt pro Tag im Batch-Betrieb erzeugt werden. Sogar heterogene oder hochviskose Mischungen sowie dickflüssige Suspensionen lassen sich problemlos bearbeiten. Jedes Gefäß verfügt über einen Blattrührer, der softwaregesteuert unabhängige Rührstrategien für verschiedene Gefäßinhalte bietet.

Durch einen von unten in das Gefäß hineinragenden Temperatursensor garantiert der Masterwave BTR eine entsprechend genaue Temperaturmessung, die für den direkten Methodentransfer kleiner Mikrowellengeräte mit Innentemperaturmessung notwendig ist. Diese beiden Merkmale steigern die Reproduzierbarkeit von Reaktionen deutlich und liefern somit einen entscheidenden Beitrag zur Produktivität des Geräts.

Das Konzept des Masterwave BTR deckt eine breite Palette typischer Syntheseprozesse ab, da es die herkömmliche Handhabung eines großen Einzelgefäßes und die leistungsstarke Rührung und genauer Temperaturmessung in einem Mikrowellengerät vereint. Bei den Anwendungen gibt es kaum Einschränkungen, egal ob klassische organische Synthesen, Herstellung von Nanomaterialien, Polymerisationen oder andere chemische Transformationen.

Der Benchtop-Reaktor Masterwave BTR ist das perfekte Werkzeug für Wissenschaftler, um die Mikrowellensynthese auf die nächste Leistungsstufe zu bringen..

Wenn Sie Fragen haben oder eine Preisauskunft benötigen fordern Sie jetzt weitere Informationen an!

Gerne beantworten wir auch Ihre Fragen telefonisch unter +43 (0) 316 376-366


Mehr über Anton Paar
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.