Kompakte UV-VIS-Spektrophotometer: Spitze in puncto Streulicht, Spektralbereich und Abtastrate

Spektrophotometer UV-2600 und UV-2700 von Shimadzu für vielfältige Anwendungen

Die neuen UV-VIS-Spektrophotometer UV-2600 und UV-2700 von Shimadzu, eines weltweit führenden Unternehmens in der Instrumentellen Analytik, sind für einen weiten Applikationsbereich in der Forschung entwickelt worden. Anwendungsbeispiele reichen von organischen und anorganischen Verbindungen, biologischen Proben, optischen Materialien bis hin zur Photovoltaik.

Beide UV-VIS-Spektralphotometer bieten Spitzenleistung hinsichtlich Streulicht, Spektralbereich und Abtastrate. Mit einer Stellfläche von gerade einmal 45 x 60 cm wurde der Platzbedarf im Vergleich zu den Vorgängermodellen UV-2450 und UV-2550 um knapp 30 % reduziert. Gleichzeitig wurde durch die Verwendung neuester Bauteile im Bereich der Elektronik der Energieverbrauch um 10 % gesenkt.

Mit Doppel-Monochromator: das UV-2600 UV-VIS-Spektrophotometer

Das optische System des UV-2700 nutzt neue Beugungsgitter in seinen Monochromatoren nach Litrow- beziehungsweise Czerny-Turner. Diese Lo-Ray-Ligh®-Gitter werden in einem von Shimadzu entwickelten holographischen Verfahren so hergestellt, dass das Streulicht auf ein Mindestmaß reduziert und gleichzeitig die Effizienz hinsichtlich Lichtdurchsatz beibehalten wurde. Mit diesem extrem niedrigen Streulichtanteil ermöglicht das UV-2700 Messungen bis hin zu 8 Absorptionseinheiten. So bietet dieses System auch bei schwierigen Applikationen, wie zum Beispiel die Analyse von polarisierenden Polymerfilmen, unverdünnten Lösungen bis hin zu Fragestellungen aus dem Life Science-Bereich höchst präzise Messwerte ohne weitere Probenvorbereitung.

Das UV-2600 UV-VIS-Spektrophotometer mit Einfach-Monochromator

Bei Applikationen, die höheren Energiedurchsatz erfordern, kommt das UV-2600 mit seinem Einfach-Monochromator zum Einsatz. Auch in diesem werden die neuen Lo-Ray-Ligh®-Gitter im Czerny-Turner-Aufbau eingesetzt. In Verbindung mit dem neuen Zubehör ISR-2600PLUS (Integrationskugel mit Doppeldetektor) kann bei diesem System der Wellenlängenbereich statt bis 900 nm auf bis zu 1.400 nm erweitert werden. Damit erschließen sich neue applikative Felder zum Beispiel im Bereich der Photovoltaik- und Silizium-Industrie. Anwendungsbeispiele sind die Bestimmung der optischen Eigenschaften von Anti-Reflektionsfilmen oder von polykristallinem Silizium.

Große Auswahl an Zubehör für beide Spektralphotometer

Für beide UV-VIS-Spektrophotometer ist eine große Auswahl an neuem Zubehör erhältlich wie zum Beispiel eine Quecksilber-Leuchteinheit zur Validierung oder Ulbricht-Kugeln mit Einzel- oder Doppeldetektor. Zusammen mit der Probenraumerweiterung MPC-2600 werden auch Messungen von großen Proben möglich. Ein neuer Filmhalter mit Rotation zur Untersuchung von polarisierenden Materialien und eine neue Zelle für die Analyse von Pulvern mit den Integrationskugeln erweitern das Anwendungsspektrum der neuen UV-VIS-Systeme.

Neue Software für die Validierung der UV-VIS-Spektrophotometer

Die Geräte werden durch die neue UVProbe-Software in der Version 2.4 gesteuert. Optionale Software-Pakete für Farb-, Schichtdicken- und Tm-Analysen sind erhältlich. Für pharmazeutische und andere Anwendungen, die eine Hardware-Validierung erfordern, gehört bei dem UV-2600 und UV-2700 eine neue Validierungssoftware zum Lieferumfang, die Prüfungen gemäß USP-, EP- und JP-Vorschriften unterstützt. Die Ansteuerung mittels PC erfolgt über die USB2.0-Schnittstelle unter den Betriebssystemen MS WindowsXP®, MS VISTA® und MS Windows7®.

Anwendungen
Themen
Jetzt Kontakt zum Anbieter aufnehmen

Mehr Informationen im Video

Mehr über Shimadzu