FTIR-Spektrometer mit SNR von 60.000:1 und bis zu 20 Spektren pro Sekunde im Scan-Modus

Infrarot-Spektrometer IRTracer-100 von Shimadzu über Software mit LC- und GC-Systemen koppelbar

Das FTIR-Spektrometer IRTracer-100 von Shimadzu, einem weltweit führenden Unternehmen in der Instrumentellen Analytik, analysiert schnell und einfach verschiedenartige Materialien, wie pharmazeutische Produkte, Nahrungsmittel, Chemikalien und Elektronikmaterialien. Das Fourier-Transformation-Infrarotspektrophotometer ermöglicht darüber hinaus die Überwachung von chemischen Reaktionen, die über wenige Sekunden ablaufen.

Das leicht zu bedienende FTIR-Spektrometer zeichnet sich durch stark verbesserte Empfindlichkeit, Auflösung und Scangeschwindigkeit mit Erweiterungsmöglichkeiten und einfacher Wartung aus.

Dank einer höheren Empfindlichkeit und Hochgeschwindigkeits-Scans mit 20 aussagekräftigen Spektren pro Sekunde lassen sich mit einem IRTracer-100 schnell und einfach Daten hoher Qualität auch von kleinen Proben gewinnen.

Mit Hilfe eines verbesserten Interferometers und Detektors sowie einer Hochgeschwindigkeits-Überwachungsfunktion erreicht das FTIR-Spektrometer ein SNR (Signal-Rausch-Verhältnis) von 60.000:1. Die Kombination der neuen LabSolutions IR mit der Contaminant-Analysesoftware macht die Analyse von kleinen Verunreinigungen einfacher, schneller und genauer. Die LabSolutions IR lässt sich dabei in einem Netzwerk mit der LabSolutions-Software für LC (Flüssigchromatographie) oder GC (Gaschromatographie) verbinden und vereinheitlicht das Management der erhaltenen Daten und Anwender, um den Anforderungen der pharmazeutischen Industrie zu genügen.

Das FTIR-Spektrometer IRTracer-100 im Detail

  • Hochempfindliche Analysen mit 60.000:1 SNR
    Mit einem IRTracer-100 lassen sich schnell und einfach Daten hoher Qualität gewinnen. Die LabSolutions IR-Analysesoftware liefert zuverlässige Ergebnisse innerhalb weniger Sekunden. Mit dem FTIR-Spektrometer lassen sich auch von Additiven im ppm-Bereich Spektren hoher Qualität gewinnen und leicht identifizieren.
  • Überwachung von Reaktionen mit hoher Geschwindigkeit durch Hochgeschwindigkeits-Scanning 
    Das Vorgängermodell IRPrestige-21 von Shimadzu nahm alle 5 Sekunden Spektren auf, während das IRTracer-100 im schnellen Scan-Modus (optional) 20 Spektren in einer Sekunde erreicht. Ein IRTracer-100 überwacht somit auch schnelle Reaktionen wie die Aushärtung von UV-vernetzbaren Harzen.
  • LabSolutions IR-Software
    Die zum IRTracer-100 gehörende LabSolutions IR ermöglicht eine Verbindung mit anderen Laborgeräten, beispielsweise LC- und GC-Systemen, und vereinheitlicht das Management der erhaltenen Daten. Die Anzahl der Infrarotspektren in der IR-Standardbibliothek wurde von 1.000 auf 12.000 erweitert, so dass sich die Identifizierung unbekannter Proben schon mit dem Standardsystem vornehmen lässt. Die einzigartige Easy Macro-Funktion sorgt für hohe Benutzerfreundlichkeit – auch für weniger erfahrene Anwender.
Anwendungen
Themen
Jetzt Kontakt zum Anbieter aufnehmen

Mehr Informationen im Video

Mehr über Shimadzu
Themenschwerpunkte