Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

MYTOS & TWISTER: In-line Partikelgrößenanalyse mit Laserbeugung

Trockendispergierung und repräsentative Probenahme

in-line Partikelgrößenanalyse mit MYTOS & TWISTER

on-line Partikelgrößenanalyse mit MYTOS & TWISTER

at-line Partikelgrößenanalyse in GMP-Umgebung mit MYTIS & VIBRI

In den letzten Jahrzenten wurde die Laserbeugung das dominierende Verfahren zur Partikelgrößenanalyse. In den Anfängen der Prozessanwendungen wurden zunächst off-line Systeme mit Probenkopplern an Prozessleitungen adaptiert. Heutzutage verbindet MYTOS die Kerntechnologie des etablierten Sympatec HELOS Laserbeugungssensors mit dem unerreichten Trockendispergierer RODOS in einem stabilen, industriellen Gehäuse zu einem prozessbewährten in-line Laserbeugungssensor für trockene Pulver im Bereich von 0,25 bis 3.500 µm. MYTOS kann dabei mit dem innovativen, repräsentativen Probenehmer TWISTER kombiniert werden. Auch die Kombination mit vorhandenen Probennahmelösungen und der at-line Einsatz mit dem VIBRI Schwingrinnendosierer sind alternativ möglich.

Für Granulate oder sehr fragile Partikel ist der MYTIS Sensor die erste Wahl. MYTIS kombiniert dabei die Technologie des HELOS Sensors mit dem Gravitationsdispergierer GRADIS in einem einzigen robusten System für einen Partikelgrößenbereich von 0,5 bis 3.500 µm.

Für die zuverlässige in- & on-line Partikelgrößenanalyse ist eine repräsentative, kontinuierliche Probennahme Voraussetzung. Da die meisten Prozessstufen mit Rohrleitungen verbunden sind, können die TWISTER Probennahme und idealerweise auch der Sensor MYTOS vollständig in die Prozessleitung integriert werden, so dass nur noch die Information über die Größenverteilung, nicht aber das Produkt den Prozess verlässt. Eine repräsentative Probennahme mit statischen Ein-Punkt-Sonden kann nur zufällig gelingen. Daher scannt TWISTER den gesamten Rohrquerschnitt und übergibt die repräsentative Teilprobe an das nachgeschaltete MYTOS-Laserbeugungssystem.

Das in den Produktionsprozess integrierte MYTOS-Laserbeugungs- und Dispergiersystem arbeitet dabei völlig autark. Das TWISTER & MYTOS-Konzept ermöglicht es jederzeit eine Referenzmessung durchzuführen. In Kombination mit dem integrierten Auto-Fokus des Detektors wird sichergestellt, dass MYTOS immer optimal messbereit ist.

MYTOS und MYTIS decken einen sehr breiten Partikelgrößenbereich von 0,25 bis 3.500 µm ab und werden für verschiedenste Applikationen erfolgreich eingesetzt. Die Vielfalt reicht von Zement bis zu pharmazeutischen Produkten, vom härtesten industriellen Umfeld bis zu GMP Anwendungen. Beide Systeme sind optional für den Einsatz in ATEX-Zonen konfigurierbar.

Innovative überlegene Leistungsfähigkeit

MYTOS, MYTIS und TWISTER vereinen innovative Technologien für eine überlegene Leistungsfähigkeit:

  • Repräsentative TWISTER Probennahme in oder aus Prozessleitungen von 38 bis 660 mm bis zu einer Produkttemperatur von 150°C.
  • Leistungsfähige und bewährte Trockendispergierung zur vollständigen Vereinzelung selbst feinster und kohäsiver Pulver bis in den Submicron-Bereich (MYTOS) sowie mit schonender Dispergierung für fragile Granulate bis in den hohen Millimeterbereich (MYTIS).
  • Echtzeit-Partikelgrößenanalyse mit Laserbeugung von perfekt dispergierten Pulvern mit bis zu 2.000 Messungen pro Sekunde.
  • Vergleichbarkeit mit dem etablierten Sympatec HELOS & RODOS Laborsystem durch Verwendung identischer Kernkomponenten. Dadurch wird ein valider Methodentransfer vom Labor in den Prozess und umgekehrt möglich.

Das WINDOX Software-Paket ermöglicht die Berechnung und Darstellung aller relevanten und charakteristischen Merkmale der Partikelgrößenverteilung. Anbindungen an Prozessleitsysteme via TCP/IP, Profibus, Modbus, digitaler oder analoger SPS-Signale sind Standard.

MYTOS und MYTIS erfüllen die Sicherheitsanforderungen der FDA und entsprechen 21 CFR Rule 11.

Wenn Sie Fragen haben oder eine Preisauskunft benötigen fordern Sie jetzt weitere Informationen an!

Gerne beantworten wir auch Ihre Fragen telefonisch unter +49 5323 734 96 93


Mehr über Sympatec
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.