Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Tipps für die Erstellung eines Businessplans

Was man bei einem Businessplan unbedingt beachten muss und welche Fehler tunlichst zu vermeiden sind

Dr. Peter Wonerow, Projektleiter bei Science4Life e.V.

Photo by rawpixel on Unsplash

Besonders der Executive Summary am Anfang jedes Businessplans muss überzeugen. Dieser entscheidet darüber, ob der Leser dranbleibt oder das Dokument zur Seite legt.

Der Businessplan ist das Herzstück einer Unternehmensgründung. Denn egal ob Geschäftspartner, Venture-Capital-Geber oder Business Angel, jeder möchte die Geschäftsidee verstehen und bewerten können. Und auch für das Gründerteam selbst ist der Businessplan ein wichtiges Tool, um einschätzen zu können, wie viel Potential das Geschäftsmodell hat. Was muss man bei einem Businessplan unbedingt beachten und welche Fehler sind tunlichst zu vermeiden? Hier kommen einige Tipps, die bei der Ausarbeitung eines Businessplans helfen.

Überblick über die einzelnen Punkte des Businessplans gewinnen

Bevor man mit der Ausarbeitung eines Businessplans beginnt, sollte man eine detaillierte Gliederung erstellen, die alle wichtigen Punkte des Dokuments enthält. Die Aufteilung stellt sicher, dass trotz des großen Umfangs später kein Kapitel vergessen oder vernachlässigt wird. Außerdem hat man zu jeder Zeit einen Überblick darüber, was schon erledigt oder noch offen ist. Das erleichtert die Ausarbeitung enorm.

Zeitplan für die Erstellung des Businessplans

Ein Businessplan ist nicht von heute auf morgen geschrieben, denn alle einzelnen Kapitel müssen gut durchdacht sein und das benötigt Zeit. Mehrere Wochen nimmt ein solch großes Projekt auf jeden Fall in Anspruch. Ein grober Zeitplan hilft bei der Erstellung. Recherche und Vorarbeit nehmen relativ viel Zeit in Anspruch. Die schriftliche Ausarbeitung geht dann meist schneller. Wer zum ersten Mal einen Businessplan schreibt, sollte sich generell mehr Zeit nehmen und sich nicht unter Druck setzen. Denn wie sagt man so schön: Gut Ding braucht Weile.

Die Geschäftsidee so formulieren, dass sie jeder versteht

Bei einem Businessplan ist Liebe zum Detail gefragt. Nicht nur der Inhalt muss überzeugen, auch die Formulierung muss leicht verständlich sein. Vor allem komplexe Sachverhalte sollten so ausgearbeitet sein, dass auch fachfremde Businesspartner die Thematik leicht erfassen können und das Alleinstellungsmerkmal der Geschäftsidee auf Anhieb verstehen. Vor allem in medizinischen oder technischen Bereichen wie beispielweise Life-Sciences, Energie oder Chemie ist es wichtig, einfache Erläuterungen zu verwenden, um alle Stakeholder abzuholen und von der Geschäftsidee zu begeistern. Unser Tipp: Kurze, prägnante Sätze sind viel einfacher zu lesen als verschachtelte, mit Fachbegriffen gespickte, Textabschnitte. Klar ist es das Ziel des Businessplans, seine eigenen Kompetenzen und das Know-how des Start-ups bestmöglich darzustellen. Das gelingt allerdings erst richtig gut, wenn jeder versteht, was das Gründungsvorhaben genau beinhaltet.

Die Formatierung beeinflusst die Verständlichkeit ebenfalls. Deshalb ist die Darstellung der Inhalte auch enorm wichtig. Das Gründerteam sollte sich klar machen, dass sie ihre Idee zwar in und auswendig kennen, die meisten, die den Businessplan am Ende lesen jedoch nicht. Genau deshalb ist es wichtig, sich Gedanken über eine sinnvolle Gliederung und Aufbereitung der Inhalte zu machen. Die investierte Zeit zahlt sich auf jeden Fall aus. Noch ein Tipp: Bevor der Businessplan an die Bank oder den Investor geht, sollte ihn jemand gelesen haben, der bisher noch keine Berührungspunkte mit der Geschäftsidee hatte. Wenn fachfremde Menschen die Idee und das Geschäftsmodell logisch nachvollziehen können, dann ist er verständlich geschrieben.

Die Inhalte des Businessplans

Science4Life

Der Science4Life Venture Cup besteht aus drei verschiedenen Phasen: Ideenphase, Konzeptphase und Businessplanphase

Jetzt kommen wir zum A-und-O des Businessplans: Der Inhalt. Denn wenn die inneren Werte eines Businessplans nicht stimmen, dann hilft auch eine perfekte Zeitplanung und eine verständliche Aufbereitung nichts. Besonders der Executive Summary am Anfang jedes Businessplans muss überzeugen. Dieser entscheidet darüber, ob der Leser dranbleibt oder das Dokument zur Seite legt. Der Businessplan ist außerdem nicht nur ein Dokument, das die Unternehmensidee erklärt. Vielmehr hat der Businessplan auch die Funktion, das Geschäftsmodell auf den Prüfstand zu stellen und kritisch zu hinterfragen. Denn während der Erstellung ist das Gründerteam permanent damit beschäftigt, seine Idee auf Herz und Nieren zu prüfen. Ist das Produkt, die Dienstleistung wirklich realisierbar? Wie groß ist der Markt, wer ist die Zielgruppe, welche Konkurrenten gibt es und welchen USP haben wir? Sind diese Fragen alle geklärt, kennt das Gründerteam die eigenen Schwächen und Stärken und ist sich sowohl über seine Kompetenzen, als auch über mögliche Kritikpunkte bewusst. Während des Businessplans ist es so möglich, die Geschäftsidee weiter zu entwickeln und ihr den nötigen Feinschliff zu verleihen. Außerdem sollte jeder Businessplan von Zeit zu Zeit überprüft und upgedatet werden, denn der Markt und auch das eigene Unternehmen entwickeln sich permanent weiter. Neben der Analyse ist auch die Finanz- und Liquiditätsplanung nicht zu unterschätzen. Je logischer die Planung aufgebaut ist, desto besser überzeugt man damit auch Kapitalgeber.

Für weitere Tipps in puncto Businessplan gibt es das Science4Life Handbuch mit vielen Infos dazu, wie ein guter Businessplan aufgebaut sein und welche Informationen er enthalten sollte. Außerdem finden Gründer auch auf dem Science4Life Blog Tipps und Tricks zum Businessplan, auf was man achten und was man vermeiden sollte.

Bei der Businessplanphase des Science4Life Venture Cup können sich Start-ups aus den Bereichen Chemie, Energie und Life Sciences bewerben. Vorteil: Neben finanzieller Unterstützung profitieren die Teilnehmer insbesondere vom großen Science4Life-Netzwerk aus Branchenexperten, Rechts- und Unternehmensberatern sowie potenziellen Investoren und Business Angels.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Firmengründungen
Mehr über Science4Life
Themenschwerpunkte
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.