Siemens

Wartungsarme, kostengünstige Emissionsmessung

Kontinuierliche Überwachung von bis zu 4 Gasen mit einem einzigen ULTRAMAT 23

Für die vorschriftsmäßige Überwachung von Abgasemissionen aus Verbrennungsprozessen oder von Gasen, die in der industriellen Verarbeitung eingesetzt werden, sollten die Messungen und die Wartung der Geräte einfach, zuverlässig und kosteneffizient sein. Deshalb hat Siemens den robusten Mehrkomponenten-Gasanalysator ULTRAMAT 23 entwickelt. Dieses Universalgerät kann für die gleichzeitige Messung von bis zu vier Gasen rund um die Uhr konfiguriert werden; dabei stehen verschiedene Detektionsmethoden und Sensoren für eine Vielzahl von Anwendungen zur Wahl. Der IR-Detektor kann bis zu drei infrarotempfindliche Gase erkennen, ein UV-Fotometer sogar kleinste Konzentrationen von SO2 und NO2. Zusätzlich können elektrochemische oder paramagnetische Sauerstoffsensoren O2 messen, und eine elektrochemische H2S-Messzelle gestattet den Einsatz in Biogasanwendungen. Mit seinen niedrigen Messbereichen bietet der kostengünstige ULTRAMAT 23 ein Preis-Leistungs-Verhältnis, wie es sonst nur bei High-End-Lösungen zu finden ist. Trotz seiner Vielseitigkeit lässt sich das Gerät einfach bedienen und ist wartungsarm; beispielsweise erfolgt die tägliche Autokalibrierung mit Umgebungsluft, sodass keine Kalibriergase benötigt werden.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Abgasüberwachung
  • Emissionsanalytik
  • Emissionsmessgerät
  • Multikomponenten Ga…
  • Prozessgasanalytik
  • Verbrennungsprozesse
Mehr über Siemens