Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Direkte Übertragung von Messwerten in eine Qualitätssicherungssoftware (LIMS)

Der Kunde, ein international führender Konzern im Lebensmittelbereich, suchte nach einer Möglichkeit, Messwerte der Analysenwaagen im QM-Labor anstelle der veralteten und fehlerlastigen manuellen Datenerfassung automatisch in ein modernes LIMS (Labor Informations- und Management-System) zu übertragen.

Mit der Software SartoCollect kann der Lebensmittelkunde seine Messwerte in ein modernes LIMS übertragen.

Anforderung

Qualitätsmanagement (QM) ist im Lebensmittelbereich von zentraler Bedeutung. Vor allem im Zuge der Verstärkung des Verbraucherschutzes ist eine exakte Dokumentation und Verfügbarkeit von Messdaten im gesamten Produktionsprozess eines Lebensmittels unerlässlich. Dazu werden in den QM-Labors des Kunden Analysenwaagen von Sartorius eingesetzt. Die Erfassung der Messwerte erfolgte bislang manuell, d.h. sie wurden von einem Mitarbeiter per Hand in den PC eingegeben. Dieses Verfahren war aufwändig, uneffizient und stark fehlerbehaftet. Es wurde daher nach modernen Lösungen gesucht, um Messdaten der Analysenwaagen im QM- Labor sicher und effizient zu erfassen und zu speichern. Dazu sollte ein SAP-gestütztes LIM-System implementiert werden, das über eine entsprechende Schnittstelle automatisch und mit geringem Aufwand die QM-relevanten Messdaten der Waagen in entsprechende LIMS Formulare überträgt. Dieses Projekt war auf europäischer Ebene angesiedelt.

Sartorius Analysenwaagen zeichnen sich durch reproduzierbare Wägeergebnisse und kurze Messzeiten aus.

Lösung

Im Laufe der Projektierung wurden mit dem Kunden mehrere Lösungsansätze evaluiert und schließlich die optimale Lösung umgesetzt:

Im 1. Ansatz wurde die Möglichkeit in Betracht gezogen, direkt beim LIMS-Anbieter eine Schnittstelle programmieren zu lassen, die die Anbindung der Waagen an das LIMS ermöglicht. Diese Idee wurde jedoch nicht weiter verfolgt, da dem LIMSAnbieter die Fachkompetenz über die eingesetzten Analysenwaagen fehlte und das Projekt daher sehr teuer geworden wäre.

Im 2. Schritt wurde überlegt, anstelle einer neu zu programmierenden Schnittstelle die kommerziell erhältliche ELN Software (Electronic Lab Notebook) als Schnittstelle zu nutzen, um die Messwerte der verschiedenen Waagen zu erfassen und zu verwalten. Das Implementieren einer zweiten Softwareschicht neben dem LIMS war jedoch nicht akzeptabel.

Der 3. Lösungsvorschlag konnte schließlich erfolgreich umgesetzt werden: Sartorius bot dem Kunden seine Kommunikationssoftware SartoCollect an – eine geeignete Schnittstelle zwischen den Waagen und LIMS. Durch den Einsatz der Sartorius Software SartoCollect erhielt der Kunde ein effizientes, variables Software-System, das ihm ermöglicht, seine individuellen Anforderungen an eine direkte Datenübertragung einfach, effizient und zukunftsorientiert umzusetzen. Der Vorteil dieser Software ist, dass sie eine kleine, aber nicht unmittelbar sichtbare Softwareschicht ist, die ein direktes, einfaches Anbinden der Analysenwaagen an PCs erlaubt. Die Datenübertragung in das LIMS erfolgt auf simplen Tastendruck, ohne zusätzlichen Aufwand beim LIMS-Anbieter. Übertragungsfehler durch manuelle Eingaben sind somit ausgeschlossen. SartoCollect ist universell einsetzbar, nicht nur für Analysenwaagen, sondern auch für andere Laborkleingeräte. Damit hat der Kunde eine moderne und zukunftsorientierte Lösung erhalten, die ihm auch das Einbinden künftiger Geräte erlaubt.

SartoCollect- Standard Kommunikationssoftware für Sartorius Geräte

  • Transport von Messdaten in einen PC
  • Tastaturemulation zur Integration der Messdaten in die jeweilig aktive Anwendung (z.B. SAP)
  • Herstellerunabhängige Anbindung der Geräte über RS232, RS422, RS485, Bluetooth, oder TCP | IP

Messeteilnahmen

Mehr über Sartorius
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.